Ehefrau von Hollywood-Star Will Smith spricht offen über ihre Porno-Sucht

Los Angeles - Jada Pinkett Smith packt aus: Vor ihrer Beziehung mit Hollywood-Star Will Smith war die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin nach eigenen Angaben süchtig nach Pornos - was für ein Geständnis!

Seit 21 Jahren ein Ehepaar: Jada Pinkett (47) und Will Smith (50)
Seit 21 Jahren ein Ehepaar: Jada Pinkett (47) und Will Smith (50)  © DPA

"Früher hatte ich eine kleine Pornosucht, aber ich war nicht in einer Beziehung - ob ihr es glaubt oder nicht"", sagte die 47-Jährige in ihrer Facebook-Talkshow "Red Table Talk".

"Du denkst, du würdest eine Leere in dir füllen. Doch das stimmt nicht." Zur Zeit ihrer Porno-Sucht sei sie Single gewesen, so die zweifache Mutter.

Die US-Amerikanerin entschied sich dann jedoch dazu, ihre Lust auf Pornos abzustellen: "Profis beim Sex zuzuschauen ist schlecht für den eigenen Sex in der Beziehung. Deshalb habe ich es gelassen."

Am Ende konnte sie sich einen kleinen Scherz nicht verkneifen: "Wenn ich noch Pornos anschauen würde, könnte ich euch ein paar gute zeigen." Thema der Show war, ob Pornografie Beziehungen zerstört.

Jada Pinkett Smith und Will Smith sind seit 1997 verheiratet. Sie haben zwei Kinder, Sohn Jaden (20) und Tochter Willow (18).

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0