Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte 9.259 Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt 16.096 Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 47.856 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf 9.103
1.576

Reihenweise Medien verbannt: Jetzt macht Erdogan Jagd auf Journalisten

Istanbul - Nach dem gescheiterten Putsch nimmt die türkische Regierung unliebsame Medien ins Visier. Insgesamt wurde die Schließung von drei Nachrichtenagenturen, 16 Fernseh-Sendern, 23 Radio-Stationen und 45 Zeitungen angeordnet, meldete die staatliche Agentur Anadolu am Mittwoch.
Staatschef Recep Tayyip Erdogan.
Staatschef Recep Tayyip Erdogan.

Nach dem gescheiterten Putsch nimmt die türkische Regierung unliebsame Medien ins Visier.

Insgesamt wurde die Schließung von drei Nachrichtenagenturen, 16 Fernseh-Sendern, 23 Radio-Stationen und 45 Zeitungen angeordnet, meldete die staatliche Agentur Anadolu am Mittwoch.

Unter ihnen sollen sich sowohl landesweite als auch lokale Medien befinden. Vor einer Sitzung des Obersten Militärrats am Donnerstag wurden Generalität und Offizierskorps des Landes noch einmal kräftig gesäubert.

Zudem ordnete ein Staatsanwalt am Mittwoch an, 47 ehemalige Mitarbeiter der Tageszeitung «Zaman» in Gewahrsam zu nehmen. Die Zeitung, eine der auflagenstärksten in der Türkei, war zuvor wegen Verbindungen zum Netzwerk des Predigers Fetullah Gülen im März unter staatliche Zwangsverwaltung gestellt worden.

Staatschef Recep Tayyip Erdogan macht die Bewegung für den Putschversuch vom 15. Juli verantwortlich.

Im Rundumschlag der türkischen Führung gegen unliebsame Kritiker und mögliche Gegner kommen jetzt die Medien dran.
Im Rundumschlag der türkischen Führung gegen unliebsame Kritiker und mögliche Gegner kommen jetzt die Medien dran.

Ein Istanbuler Staatsanwalt hatte bereits am Montag 42 Journalisten zur Fahndung ausgeschrieben.

Die Organisation Reporter ohne Grenzen (ROG) zeigte sich schockiert über die Verhaftungswelle gegen Journalisten in der Türkei. "Die massenhaften Haftbefehle der vergangenen Tage zielen unmissverständlich darauf, unbequeme Journalisten mundtot zu machen", sagte ROG-Geschäftsführer Christian Mihr.

Vor einer vorgezogenen Sitzung des Obersten Militärrats in Ankara wurden am Mittwoch 1600 Offiziere gefeuert, unter ihnen 149 Generäle. In den türkischen Streitkräften dienten zuvor rund 350 Generäle und Admirale.

Seit dem Putsch hat die türkische Polizei nach Angaben des Innenministeriums insgesamt 15.846 Menschen festgenommen.

Unter ihnen seien rund 10.000 Militärangehörige gewesen. Inhaftiert wurden demnach 5200 Militärangehörige.

Fotos: dpa, imago

"Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag 230 Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen 194 Update
56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! 1.809 Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation 286 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.851 Anzeige Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer 11.099 Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? 1.481
39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben 1.808 Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich 335 Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 2.556 Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 4.177 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 14.034 Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.643 Anzeige Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 3.425 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 9.037 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 1.393 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 18.568 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.282 Anzeige Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 4.456 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 2.145 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 2.680 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 2.749 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 2.101 Anzeige So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 909 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 432 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 325 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 5.881 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 186 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.856 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 3.289 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 7.646 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 4.285 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 2.140 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 3.817 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 806 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 1.061 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 2.114 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 7.014 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 2.827 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 1.850 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 155 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 7.098 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 747 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 965 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 767 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 1.308 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 4.646 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 3.162 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 961 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 11.243 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.579