Schon wieder Radunfall in der gefährlichsten Straße Leipzigs! Unfallverursacher flüchtete

Leipzig - Schon wieder ist es auf der Jahnallee im Westen von Leipzig zu einem Radunfall gekommen. Der Unfallverursacher flüchtete und wird nun polizeilich gesucht.

Weil er stark bremsen musste, verletzte sich der Radfahrer schwer.
Weil er stark bremsen musste, verletzte sich der Radfahrer schwer.  © DPA

Der Fahrer eines unbekannten Autos befuhr bereits am vergangenen Donnerstag gegen 23 Uhr die Jahnallee stadtauswärts. Als er nach rechts in den Cottaweg abbiegen wollte, übersah er dabei den 30-Jährigen Radfahrer, der parallel zu ihm auf dem Radweg ebenfalls in stadtauswärtiger Richtung unterwegs war. Das berichtete die Polizei am heutigen Donnerstagnachmittag.

Um den Zusammenprall mit dem Wagen zu vermeiden, bremste der Radler abrupt und wurde dadurch über den Lenker seines Rads auf die Fahrbahn geschleudert. Dabei verletzte er sich schwer. Der unbekannte Fahrer setzte seine Fahrt auf dem Cottaweg fort, ohne nach dem verunglückten Radler zu sehen.

An beinahe selber Stelle verunglückte nur einen Tag zuvor ein 37-Jähriger, der stadteinwärts unterwegs war und von einem Autofahrer übersehen wurde, der aus dem Cottaweg gefahren war. (TAG24 berichtete) Am 27. Mai wurde hier eine 29-jährige Radlerin übersehen und schwer verletzt. Und nur fünf Tage zuvor starb eine junge Frau (20), nachdem sie ein Sattelschlepper beim Abbiegen aufs Kleinmessegelände übersehen und überfahren hatte.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall am 13. Juni gesehen haben oder Hinweise zu dem unbekannten Auto geben können. Diese können der Verkehrspolizei in der Schongauerstraße 13 oder telefonisch unter der 03412552851 gemeldet werden.

Zahlreiche Unfälle haben sich in letzter Zeit in und um die Jahnallee ereignet.
Zahlreiche Unfälle haben sich in letzter Zeit in und um die Jahnallee ereignet.  © Screenshot Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0