Horror-Unfall! Zwei Tote und neun Schwerverletzte Neu Tödlicher Unfall wegen Reifenplatzer: Wohnmobil zerfetzt Neu Porsche sucht in Dresden nach neuen Mitarbeitern 46.968 Anzeige GNTM-Finale: Heidi Klum legte noch einen Höhepunkt obendrauf Neu Ob beruflich oder privat: So beeinflussen Zähne Dein Leben 7.183 Anzeige
12.606

Auch ich weinte bei Annelis Beerdigung

Sachsen - Was für ein Nachrichten-Jahr! Es gab Unglücke, Morde, Gewalt, aber auch viele Geschichten zum Schmunzeln oder Staunen. Hier unser Rückblick 2015.

Sachsen - Was für ein Nachrichten-Jahr?! Es gab Unglücke, Morde, Gewalt, aber auch viele Geschichten zum Schmunzeln oder Staunen. Hier unser Rückblick 2015.

Mord an Anneli schockt Sachsen

Sie hatte ihr Leben noch vor sich: Annelis Tod brach Familie und Freunden das Herz.
Sie hatte ihr Leben noch vor sich: Annelis Tod brach Familie und Freunden das Herz.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Der heiße Feriensommer lähmte süß das Land, da erschütterte ein grausames Verbrechen die Republik: Die Entführung und Ermordung der Schülerin Anneli-Marie R. (†17) aus Robschütz bei Meißen.

Die Gymnasiastin war am 13. August mit ihrem Hund auf einem Feldweg in der Nähe ihres Elternhauses unterwegs, als zwei Männern sie packten, in ihr Auto zerrten und entführten. Kurz darauf verlangten die Täter in einem Anruf mit Annelis Handy 1,2 Millionen Euro Lösegeld von ihrem Vater.

Was danach geschah, rekonstruierten bis jetzt die Ermittler:

Die Kidnapper brachten das Mädchen auf einen Dreiseitenhof ins wenige Kilometer entfernte Lampersdorf.

Markus B. (links) und Norbert K. hatten die Entführung dilettantisch geplant. Aus Angst vor Entdeckung wurden sie zu Mördern.
Markus B. (links) und Norbert K. hatten die Entführung dilettantisch geplant. Aus Angst vor Entdeckung wurden sie zu Mördern.

Sie betäubten Anneli-Marie mit Äther, fesselten sie mit Kabelbindern auf einem Stuhl und hielten sie in einer Scheune gefangen.

Am Tag darauf musste Anneli wohl gegen Mittag sterben.

Das von der Unternehmerfamilie geforderte Lösegeld geriet plötzlich zur Nebensache. Vier Tage nach der Entführung fand die Polizei die Leiche der Schülerin hinter dem Hof. Die mutmaßlichen Täter (39, 61) befinden sich in Untersuchungshaft.

Wegen gemeinschaftlichen Mordes und erpresserischen Menschenraubes mit Todesfolge wird ihnen 2016 der Prozess gemacht.

Kein Auge war tränenleer

Einfach zum Heulen: Annelis weißer Sarg auf dem Weg zur letzten Ruhestätte. MOPO24-Reporterin Pia Lucchesi war dabei.
Einfach zum Heulen: Annelis weißer Sarg auf dem Weg zur letzten Ruhestätte. MOPO24-Reporterin Pia Lucchesi war dabei.

Ein Kommentar von Pia Lucchesi

Eine Kindes-Entführung in meinem beschaulichen Meißner Land? Die Nachricht traf mich wie ein Stein. Mein Mutterherz krampfte. Meine Gedanken waren ganz bei der Familie. Ich hoffte inständig, die Polizei könne das Verbrechen schnell und unblutig aufklären. Tage später die grausame Gewissheit: Anneli ist tot.

Die Berichterstattung von Annelis Beerdigung am 29. August wurde in meine Hände gelegt. Ich spürte eine große Verantwortung auf meinen Schultern. Zehntausende Menschen hatten Anteil genommen an der Entführung der Gymnasiastin. Sie wollten das Kind nun auch auf seinem letzten Weg „begleiten“. Gleichzeitig bat die trauernde Familie die Medien um Respekt und Abstand. Ich bin die Letzte, die ihnen das verweigert!

Der Bericht von der Trauerfeier forderte mich professionell und emotional heraus. Rund 700 Menschen kamen damals zur Beisetzung nach Sora. Die Dorfkirche war bis auf den letzten Platz besetzt. Hunderte standen draußen auf dem Friedhof und verfolgten den Gottesdienst, der via Lautsprecher nach draußen übertragen wurde. Ich stand etwas abseits und doch mittendrin. Kein Auge ringsum war tränenleer.

Auch ich weinte, sang laut mit - für Anneli.

Weitere Geschichten, die uns 2015 bewegt haben

"Lidl-Bäcker" wurde zum gefragten Mann

Stefan Richter, Bäckermeister aus Kubschütz bei Bautzen.
Stefan Richter, Bäckermeister aus Kubschütz bei Bautzen.

Von Katrin Richter

Kubschütz - Stefan Richter, Bäckermeister aus Kubschütz bei Bautzen, kritisierte mit viel Witz die Lidl-Werbekampagne auf Facebook - und löste damit ein deutschlandweites Echo aus.

Binnen weniger Tage bekam er für seine Aktion über 10.000 „Likes“, mehr als 6000-mal wurde die nicht ganz ernstgemeinte Initiativ-Bewerbung geteilt.

"Das Interesse der Kunden ist ungebrochen. Erst kürzlich habe ich mich mit einem Herrn unterhalten, der extra aus Berlin für ein Brot angereist war", freut sich der 36-Jährige.

Mit #lidllohntnicht setzte der Dorfbäcker eine richtige Lawine in Gang. Selbst der Fleischverband Bayern legte sich mit dem Discounter an.

Für sein Engagement für die Zukunft von Handwerk und Region wurde der Rebell außerdem mit dem Oberlausitzer Unternehmerpreis ausgezeichnet. Und auch in Zukunft will sich Richter mit der ländlichen Entwicklung beschäftigen.

Dafür übernahm er einen Posten im Vorstand des neugegründeten Vereins „Connext!“.

Handschuhmacher kommt kaum hinterher

Rico Wappler (42) verkauft beheizbare Handschuhe.
Rico Wappler (42) verkauft beheizbare Handschuhe.

Von Antje Meier

Stützengrün - Alle wollen Rico Wapplers (42) beheizbare Lederhandschuhe haben. Grund: Anders als bei asiatischen Massenprodukten wird jeder Finger einzeln und direkt erwärmt. Möglich macht‘s ein eingenähtes Heizband.

So hat der Erfinder aus dem Erzgebirge inzwischen zirka 400 Paar der Handwärmer verkauft. Ein Paar kostet dabei 249 Euro.

"Wir kommen derzeit nicht nach. Die Nachfrage ist größer als unser Zulieferer uns Heizungen für die Handschuhe liefern kann", erklärt der Erfinder.

So musste Rico Wappler die Handschuhe mit Fingerheizung vorerst aus seinem Online-Shop auf www.lederhandschuhmacher.de nehmen. "Ich hoffe, dass sie ab Januar wieder bestellbar sind."

Gespräche statt „Republikflucht“

Die Grenzstadt Hora Svate Kateriny hätte nichts dagegen zu Sachsen zu gehören.
Die Grenzstadt Hora Svate Kateriny hätte nichts dagegen zu Sachsen zu gehören.

Von Anneke Müller

Dresden/Hora Svate Kateriny - Mit seinem Satz „Wenn Prag uns nicht mehr will, gehen wir nach Sachsen“ trat der Bürgermeister der tschechischen erzgebirgischen Grenzstadt Hora Svate Kateriny, Lukas Pakosta (39), eine Medien-Lawine los.

Seine Sorge war, durch den Ausbau des Braunkohletagebaus bald vom Rest seines Landes abgeschnitten zu sein. Fast ein Jahr ist seitdem vergangen, die 450-Seelen-Stadt gehört noch immer zur Tschechischen Republik.

"Die Medienberichte haben uns geholfen, der Umweltminister ist sogar angereist. Es ist alles auf einem guten Weg, wie es aussieht, wird die Straße in die nächstgrößere Stadt Most erhalten bleiben", sagt Pakosta. Damit wäre er zufrieden.

Falls es aber doch nicht klappt?

"Dann wird die Frage, sich Sachsen anzuschließen, wieder interessant", sagt der Bürgermeister.

Automaten bleiben stehen

Skifahrer können freiwillig eine Loipen-Maut beisteuern.
Skifahrer können freiwillig eine Loipen-Maut beisteuern.

Von Antje Meier

Altenberg - "Wir haben 70 Kilometer Wander- und Loipenwege, zirka 50.000 bis 60.000 Euro Ausgaben jährlich", sagt Bürgermeister Thomas Kirsten (62).

Ein Tropfen auf dem heißen Stein bleiben da die Einnahmen durch die freiwillige Loipen-Maut in Altenberg. Noch immer stecken nur wenige Tagesgäste einen Euro pro Tag in die Automaten.

Übernachtungsgäste beteiligen sich schon über die Kurtaxe indirekt an den Kosten. Trotzdem sollen die Automaten stehen bleiben.

"Wir wollen die Automaten nicht zurückbauen – immer in der Hoffnung, dass Skifahrer, wenn sie es schick finden, doch Geld einwerfen", gibt Kirsten die Hoffnung nicht auf.

Busch-Radio geht bald auf Sendung

Robin Hartmann (27) macht Radio im Regenwald.
Robin Hartmann (27) macht Radio im Regenwald.

Von Steffi Suhr

Dresden/Papua-Neuguinea - Ein Sachse zog aus, um im Regenwald Radio zu machen...

Robin Hartmann (27) lernte sein Handwerk bei Hitradio RTL und MDR 1 Radio Sachsen. Im Mai ging der Student der Fachrichtung "Medien-Ethik-Religion" (Uni Erlangen) nach Papua-Neuguinea, um dort ein Bürgerradio aufzubauen.

Kein leichtes Unterfangen: Strom und Internet fielen im Busch oft aus. Hartmanns Devise: dranbleiben. "Inzwischen haben wir einen Transmitter, und auch ein Sendemast wurde aufgestellt", berichtet der Radiomann stolz.

"Wir haben bei einem lokalen Event schon gesendet. Richtig ‚on air‘ geht der Sender ab Januar."

Von wegen Buschfunk...

Fotos: Ben Sommer, Egbert Kamprath(2), Ove Landgraf, Facebook (2), Privat(3), Eberhard Mädler

"Konnichi wa": Ganz Düsseldorf feiert Japan-Tag Neu Schneckentempo: Sylt-Züge müssen wegen kaputter Schienen schleichen Neu Update
56-Jähriger tot aus Kanal geborgen! Neu Opel-Konflikt steht kurz vor der Eskalation Neu Er wiegt fast eine Tonne! Hai-Alarm im Mittelmeer Neu Mann bestellt acht Kilo Bomben am Telefon: Was steckt dahinter? Neu
39-Jähriger soll mehrfach Killer für Mord an Ehefrau angeheuert haben Neu Diebstahl-Versuch endet in Gerangel und mit Macheten-Stich Neu Schmierfett-Fund an Ostseeküste: Polizei ermittelt, Gefahr für Umwelt noch unklar 1.324 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 1.882 Anzeige Das ist der offizielle Song zur Fußball-WM 2018 in Russland 1.866 Grausamer Fund: Fahrer entdeckt Leiche in seinem Bus 7.412 Genitalherpes: Jeder Dritte in Deutschland ist infiziert! 1.674 Anzeige Iris Mareike Steen und Christian Polanc im "Let's Dance"-Halbfinale? Eine Frau könnte alles verändern 1.786 Mutig: Kleiner Junge (7) verhindert Vergewaltigung seiner Mama 6.162 Fast alle Pakete verschwunden? Fünf Männer rauben DHL-Fahrzeug aus 678 Das passiert wirklich beim großen GZSZ-Special! 9.725 Mitten auf dem Schulhof! Feuerwehr fängt komisches Krokodil 3.089 Verkeimtes Schulessen? 90 Kinder an Salmonellen erkrankt 1.525 Vor AfD-Demo: Hier trainieren Linksaktivisten die perfekte Blockade! 1.774 Uran in Waffen: Sind Nato-Bomben schuld an Krebs-Erkrankungen? 1.788 Du kannst Programmieren? Dann suchen wir genau Dich! 18.115 Anzeige So macht sich Dänemarks Nationaltrainer über Frankreich lustig! 618 Mann spuckt Bahnmitarbeiter Blut ins Gesicht 203 Mann soll Frauen nach Tinder-Dates vergewaltigt haben 211 Polizei veröffentlicht schockierendes Video von Tunnel-Unfall! 4.430 Wutrausch! Mann bewirft Polizisten mit Fernseher 129 Warum steht hier ein Boot im Kornfeld? 1.418 Über 40 Schafe tot: Nun gibt es ein offizielles Wolfsgebiet 2.001 Für 48 Mio. Euro! Das wird aus dem einzigen früheren DDR-Freizeitpark 4.298 Notlandung am Flughafen: Unglücks-Pilot ist bekannter Multimillionär 2.749 Einjähriger stürzt aus Küchenfenster: Lebensgefahr! 1.540 Eingeschleust! Mann meldet Flüchtlinge in einem Waldstück 2.679 Diesel-Skandal: Werden Hunderttausende Daimler zurückgerufen? 598 Jüdische Bürger haben Angst um ihre Sicherheit 762 Tumulte bei Abschiebeversuch aus Schule: Entscheidung weiter offen 1.566 Verheiratete Spielerfrau will unbedingt mit David Beckham vögeln 5.227 Wie grausam! Kalb werden auf Weide Fell und Organe heraussgeschnitten 1.872 Profis klauen fünf Luxus-Autos aus Oldtimer-Handel 1.204 Bamf-Skandal: Auch Außenstelle in Schleswig-Holstein auffällig 102 Pottwal am Ostseestrand: Diese Kunstaktion ging mächtig nach hinten los 3.460 Asyl-Skandal beim Bamf: 200 weitere Verdachtsfälle 541 Drei verpasste Anrufe von Jogi, dann stand Petersen plötzlich im WM-Kader 700 Ente gut, alles gut! Polizei löst hollywoodreifen Fall an Teich 618 Beisetzung von Herzog Friedrich: Auch das belgische Königspaar trauert 1.040 Mann vergewaltigt 22-Jährige brutal und sticht mit Schraubenzieher auf sie ein 3.888 Viel Geld für teure Mittel? Einfach Pfeffer oder Salz in die Maschine! 2.077 Nach heftigen Sex-Vorwürfen: Weinstein stellt sich der Polizei 819 Update Toni ist das neue Topmodel: So reagieren ihre Fans auf den GNTM-Sieg! 7.997 Mitten in Deutschland? Sklavenhandel am Kölner Hauptbahnhof 2.306
Bevor es gleich losgeht:

Wähle Deinen TAG24-Kanal

 

Datenschutzinformation

Wir verwenden Cookies und andere Technologien, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Du ihnen bereitgestellt hast oder die sie im Rahmen Deiner Nutzung der Dienste gesammelt haben. Details hierzu findest Du in unserer
Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich mit diesen Bedingungen einverstanden.