Räumdienst evakuiert halb Helgoland

Top

Weil Grünanlagen wichtiger sind: Stadt nimmt Obdachlosen alles weg

Top

Warum Du in Ostwestfalen statt Pudding auch an Eis denken solltest

14.590
Anzeige

Zwei Jugendliche entdecken toten Onkel: Nun wurde sein Auto gefunden

Neu

Aua! Wenn das Liebesspiel in einer Katastrophe endet

10.381
Anzeige
1.253

Aus "Pannen-Hilbert" wurde OB mit Statur

Sachsen - Was für ein Nachrichten-Jahr! Es gab Unglücke, Morde, Gewalt, aber auch viele Geschichten zum Schmunzeln oder Staunen. Hier unser Rückblick 2015.

Sachsen - Was für ein Nachrichten-Jahr! Es gab Unglücke, Morde, Gewalt, aber auch viele Geschichten zum Schmunzeln oder Staunen. Hier unser Rückblick 2015.

Wer die Wahl hat...

Auch Lara Liqueur wollte auf den Dresdner OB-Sessel, holte im 2. Wahlgang immerhin 3 412 Stimmen.
Auch Lara Liqueur wollte auf den Dresdner OB-Sessel, holte im 2. Wahlgang immerhin 3 412 Stimmen.

Von Markus Griese

Sachsen - Wählen durften die Sachsen in diesem Jahr auch. Im Juni und Juli wurden Millionen Wahlberechtigte zu Landrats- und Bürgermeisterwahlen an die Urnen gerufen. Ein Trend war dabei unübersehbar: Die Wahlbeteiligung sank auf neuerliche Minuswerte.

Kaum überraschen konnte der Ausgang der Landratswahlen am 7. Juni: Auch künftig wird die CDU alle zehn "Regionalfürsten" im Freistaat stellen. Im Kreis Görlitz holte Kandidat Bernd Lange sogar stolze 73 Prozent.

Ein zweiter Wahlgang war nirgendwo erforderlich. Aber: In manchen Kreisen fand kaum mehr als jeder Dritte den Weg ins Wahllokal.

Sind die Sachsen 25 Jahre nach der Einheit wirklich schon so politikmüde?

Die Verlierer der OB-Wahlhl in Dresden: Markus Ulbig (51) schied schon nach dem ersten Wahlgang aus, Eva-Maria Stange (58) unterlag im zweiten.
Die Verlierer der OB-Wahlhl in Dresden: Markus Ulbig (51) schied schon nach dem ersten Wahlgang aus, Eva-Maria Stange (58) unterlag im zweiten.

Von den drei großen Städten wählten nur die Dresdner ihr Oberhaupt neu. Dort musste sich der amtierende OB Dirk Hilbert (44) - Vorgängerin Helma Orosz (62) hatte ihre Geschäfte Monate zuvor schon abgegeben - gegen gleich zwei Minister behaupten.

Kein Problem: Markus Ulbig (51, CDU) strich nach enttäuschenden 15,4 Prozent im ersten Wahlgang die Segel; und auch Eva-Maria Stange (58, SPD) blieb im zweiten Durchgang gut zehn Prozentpunkte hinter Hilbert (54,2 Prozent) zurück.

Sieben Jahre lang bleibt der jetzt Chef im Dresdner Rathaus.

Aus "Pannen-Hilbert" wurde OB mit Statur

Skeptisch blickt Hilbert (44) auf seine OB-Kette. Rein optisch ist die offenbar nicht sein Fall. MOPO24-Reporter kannte ihn vorher nur als "Pannen-Hilbert".
Skeptisch blickt Hilbert (44) auf seine OB-Kette. Rein optisch ist die offenbar nicht sein Fall. MOPO24-Reporter kannte ihn vorher nur als "Pannen-Hilbert".

Ein Kommentar von Dirk Hein

Als ich 2006 als Redakteur nach Dresden kam, kannte ich Dirk Hilbert eigentlich nur als "Pannen-Hilbert". Egal ob Hilbert den städtischen Kleingärtnern nach der Jahrtausendflut städtische Gelder zusagte, die er gar nicht verteilen durfte oder bei der angeblichen Privatisierung des Striezelmarktes: Hilbert wurde von Opposition, teils von Parteikollegen regelrecht vorgeführt.

Dennoch setzte sich Hilbert durch, er überstand Krisensitzungen und Unterschriftenlisten, die seine Wahl zum OB-Stellvertreter von Helma Orosz verhindern wollten, saß Konflikte einfach aus und gewann dennoch an Statur.

Was kaum jemand 2006 für möglich hielt: Als Dirk Hilbert seine "Chefin" Helma Orosz wegen deren Krebserkrankung vertreten musste, gab es Lob von allen Seiten für den "Vermittler".

Jetzt ist "Pannen Hilbert" OB und macht seinen Job gut. Im Gegensatz zu Helma Orosz, die CDU-Parteipolitik durchsetzen wollte, macht Hilbert gerade das wahr, was er im Wahlkampf versprochen hat. Er sitzt mit allen Fraktionen am Tisch, versucht gemeinsame Lösungen zu finden - und ist so der Sympathieträger im Dresdner Rathaus.

Ein Beispiel gefällig: In einer seiner ersten Sitzungen als OB verabschiedete sich Hilbert eher aus dem Stadtrat um - wie sich später herausstellte - ein Weinfest zu eröffnen. Was bei Helma Orosz Proteststürme ausgelöst hätte, wurde bei Hilbert als Zeichen von Gemütlichkeit und Bürgernähe freundlich abgenickt.

WEITERE GESCHICHTEN, DIE UNS 2015 BEWEGT HABEN

Vivienne geht‘s wieder besser

Vivienne (14) hat einen passenden Spender gefunden.
Vivienne (14) hat einen passenden Spender gefunden.

Von Caroline Staude

Zwickau - Ihre Geschichte rührte im April zu Tränen: Die 14 Jahre alte Vivienne Graff aus Zwickau erkrankte an Leukämie (Blutkrebs) und suchte dringend einen Stammzellenspender.

Bereits vor zwei Jahren erkrankte das tapfere Mädchen das erste Mal, damals war es Knochenkrebs. In diesem Jahr nun die niederschmetternde Diagnose Leukämie.

Ihre Familie und ihr Nachhilfelehrer Maik Tautenhahn (31) arbeiteten eng mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zusammen, veranstalteten Typisierungsaktionen.

Und tatsächlich kam bereits im Mai die erlösende Nachricht: Der genetische Zwilling war gefunden.

Seit Mitte Juli ist Vivienne wieder zu Hause, mittlerweile geht sie auch wieder zur Schule und bei der Familie ist der Alltag eingekehrt. Nicht nur Vivienne konnte geholfen werden:

Bei den Aktionen für die 14-Jährige konnten noch drei weitere Spender für andere Krebspatienten gefunden werden.

Die Hoffnung stirbt zuletzt

Der Fernsehturm in Dresden soll wieder ein Ausflugsziel für Touristen werden.
Der Fernsehturm in Dresden soll wieder ein Ausflugsziel für Touristen werden.

Von Katrin Richter

Dresden - "Wir wollen den Dresdner Fernsehturm wieder als touristisches Ausflugsziel für unsere Region" - fast 23.000 haben diese Petition unterstützt.

Seit Jahrzehnten ist das hohe Bauwerk ohne Publikumsverkehr. Für seine Renaissance sieht das Konzept des Fernsehturm-Fördervereins Investitionen in Höhe von 32 Millionen Euro vor.

Woher die Gelder kommen sollen, darüber hat der Verein aber noch keine konkrete Vorstellung.

Immerhin ein Gesprächstermin mit Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert hat stattgefunden. "Wir wollen das Gras wegfressen, wenn es andere wachsen lassen", betont Vorstandmitglied Eberhard Mittag. Sie wollen jedenfalls nicht locker lassen. Und eine Hoffnung bleibt:

Das Rathaus will die Konzeptpläne genauer prüfen.

Airlines kommen, Airlines gehen...

Am Dresdner Flughafen gab es dieses Jahr einen fliegenden Wechsel.
Am Dresdner Flughafen gab es dieses Jahr einen fliegenden Wechsel.

Von Steffi Suhr

Dresden - Auf und nieder, immer wieder. Die Fluggesellschaften gaben sich auch 2015 auf dem Dresden International wieder die Klinke in die Hand.

So strich Etihad Regional im März alle Verbindungen von und nach Zürich und Wien. Auch die russische Fluggesellschaft UTair stieg aus, kappte die Strecke nach Moskau.

Dafür nahm im März Swissair Flüge von Dresden nach Zürich und zurück ins Programm. Die deutsch-türkische Gesellschaft SunExpress fliegt seit November ein Mal pro Woche ins Emirat Ras Al Khaimah.

Und: Ab Mai 2016 startet die Airline KLM täglich von Dresden nach Amsterdam.

Plötzlich war der Radweg weg

Und weg war er: Regine Töberich baggerte in diesem Jahr unseren Elbradweg weg.
Und weg war er: Regine Töberich baggerte in diesem Jahr unseren Elbradweg weg.

Von Katrin Richter

Dresden - Das Aufsehen war groß und bundesweit hagelte es Schlagzeilen, als Architektin Regine Töberich im Mai - nach langem Hickhack mit dem Rathaus - einfach ein Stück Elberadweg wegbaggern ließ.

Ihr Pech: Der Bagger erwischte das falsche Stück Weg, nämlich das auf städtischer Fläche statt auf ihrem Grundstück.

Nur wenige Stunden nach dem Bagger-Irrtum ließ die Stadt das 59 Meter lange Stück zwischen Pieschener und Neustädter Hafen wiederherstellen.

Trotz Entschuldigung und Übernahme der Kosten für den Wiederaufbau stellte die Stadtverwaltung mehrere Strafanzeigen gegen die 50-jährige Investorin wegen Sachbeschädigung, Zerstörung von Bauwerken und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Jetzt sind alle Verfahren eingestellt.

Die Bagger-Lady muss 450 Euro an ein Tierheim zahlen und entgeht damit einer Verurteilung.

Pingi-Hygiene wird pingeliger

Den Pinguinen im Dresdner Zoo geht es wieder richtig gut.
Den Pinguinen im Dresdner Zoo geht es wieder richtig gut.

Von Pia Lucchesi

Dresden - Willkommen, ihr Frackträger! Am 23. April erhielt der Dresdner Zoo wieder sechs Pinguine - drei Männchen aus Schwerin und drei Weibchen aus dem Bergzoo Halle. Die Tiere sind gesund und fühlen sich wohl in Sachsen - gut so!

Trotzdem forschte der Zoo in den vergangenen Monaten intensiv nach den Ursachen des mysteriösen Pinguin-Sterbens 2011 und 2013/14. Schuld war wohl eine erhöhte Keimbelastung im Wasserbecken der Tiere.

Zoo-Sprecherin Kerstin Eckart: "Durch eine regelmäßige komplette Beckenreinigung, Reinigung der Filteranlage und Rohrsysteme sowie einen kompletten Wasseraustausch wird die Keimbildung nun regelmäßig überwacht und reduziert.

Außerdem bekommen unsere Pinguine in regelmäßigen Abständen ein Salzbad im Innenbecken, sodass Immunsystem und Schleimhäute der Tiere gestärkt werden."

Albtraum für Star-Geiger ist noch nicht zu Ende

Der Prozess um den Star-Geiger zieht sich noch bis 2016.
Der Prozess um den Star-Geiger zieht sich noch bis 2016.

Von Pia Lucchesi

Leipzig - Der Leipziger Star-Geiger Stefan Arzberger (43) erlebt in New York seit März einen Albtraum. Er soll nackt im Hotel randaliert und eine Zimmernachbarin gewürgt haben.

Allerdings kann er sich nicht erinnern, weil ihm wohl vorher eine Trickbetrügerin einen Drogen-Cocktail verpasst hatte. Die Gewürgte fordert 2,5 Millionen Euro Schadenersatz, der Fall zieht sich hin. Arzberger darf die USA nicht verlassen.

Für den 14. Januar 2016 ist die nächste Anhörung bei Gericht angesetzt. Arzbergers Ehefrau Doreen sammelt mit einer Online-Aktion Geld für Gerichts- und Anwaltskosten, bisher kamen knapp 50.000 Euro zusammen.

Stefan Arzberger zog im Dezember berufliche Konsequenzen: Er stieg als Gesellschafter aus dem Streichquartett aus.

Das schleppende Verfahren der US-Justiz zwinge ihn dazu, teilte er mit.

Der erste Geiger möchte wenigstens seinen Kollegen eine sichere Zukunft ermöglichen.

Fotos: privat, Steffen Füssel(3), Holm Helis, Splash News, Andreas Weihs, imago, Petra Hornig

Weitere Teile des Jahresrückblickes:

Wirbel um diesen Bescheid: Kriegen Asylbewerber mehr Stütze als deutsche Arbeitslose?

Neu

Ex-Botschafter entschuldigt sich bei Chebli für seine "unpassende Ansprache"

Neu

Diese Poller-Posse nervt die Menschen in Sondershausen

Neu

Sie stiegen zu ihr ins Taxi: "Ich wurde von drei Männern vergewaltigt"

Neu

Du willst Freikarten für den Heide Park? Hier ist Deine Chance!

2.204
Anzeige

Tragödie im Flüchtlingsheim: Mann sticht auf seine 21-jährige Ehefrau ein!

Neu

Auslöschung Israels angedroht

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

71.876
Anzeige

Mädchen ertrank in Pool, die Polizei schweigt

Neu

Gangster wird nach 30 Jahren wieder frei gelassen

Neu

Bahnreisen: So sieht die Zukunft in Baden-Württemberg aus

Neu

Stein löst sich aus Decke! Mann vor Dutzenden Touristen in Kirche erschlagen

Neu

Zellentür aufgesägt, Wärter niedergeschlagen: Sie wollten aus Knast ausbrechen

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

9.208
Anzeige

VfB-Coach Wolf bedauert Werners Weggang

Neu

Hat er den Brand gelegt? Polizei sucht 46-jährigen Gewalttätigen

Neu

Peinlich? Das soll der Grund sein, warum Männer es lieber ohne Kondom machen

Neu

Thüringer Polizei hatte "null Ahnung"

Neu

Beziehungstat? Drei Tote in Tiefgarage entdeckt

Neu

Darum hat Udo Lindenberg keine Kinder

Neu

Jérôme Boateng setzt auf diesen Ernährungs-Trend

Neu

Hartnäckiger Verfolger in Neidenstein

Neu

Dicker Exhibitionist schockiert drei Frauen

Neu

IS-Anhängerin will zurück nach Deutschland!

Neu

Operation, Zusammenbruch, Krankenhaus! Weiter große Sorge um Naddel

Neu

Sie halfen Flüchtlingen und erleben jetzt ihr blaues Wunder

Neu

Fußwaschungen, Salafisten und Burkas - dieser deutschen Uni reicht's

Neu

Plante der Anhänger Amris einen Anschlag? Drei Jahre Haft gefordert

Neu

Horrorcrash! Frau stirbt bei heftigem Unfall in Thüringen

Neu
Update

Ausgevögelt! Woran liegt das rasante Vogelsterben in Deutschland?

420

Sie wurde offenbar ermordet: Tote aus dem Neckar identifiziert

3.035
Update

Bodo Ramelow kennt die Gründe für Sachsens Versagen

1.709

Älteste Schildkröte der Welt als schwul geoutet

591

Sie gab ihrer Mitbewohnerin Klo-Wasser zu trinken

1.362

Bombendrohung eines Mädchens könnte teuer werden

665

74-Jährige will Autofahrerin helfen und stirbt

1.563

Spaziergängerin dachte, das wäre eine Hauskatze...

2.438

Bye Bye goldener Herbst! Kälte, Regen und Gewitter stehen vor der Tür

9.563

Während Abgeordnete über Extremismus streiten, malt dieses Mädchen Einhörner

1.260

Achtung! In dieser Pizza könnten Glas-Splitter sein

627

Nach tragischen Verlusten: Fiona Erdmann beschäftigt sich mit Leben nach dem Tod

641

Karriere in der Verwaltung: Air-Berlin-Mitarbeiter könnten Löcher stopfen

560

Bestialische Vergewaltigung: Täter muss für 11,5 Jahre in den Knast!

5.821

Er hatte drei Identitäten: Polizei schnappt dreisten Seriendieb

2.222

25.000 Geräte! Alle DM-Verkäufer bekommen ein Smartphone

4.212

Hier verirrt sich ein riesiger 15-Meter-Wal ins Hafenbecken

1.833

Facebook down! Massive Störungen in ganz Europa

3.421

Todesangst auf Flug nach Leipzig: Für Passagiere fehlten die Atemmasken

6.534

Krass! 31-jähriger Mann betreibt illegales Doping-Untergrundlabor

987

Große Sorge in Deutschland! In diesem Gebiet fallen mysteriöse Schüsse

3.447

Körperdouble? Ist die Frau an der Seite von Donald Trump gar nicht Melania?

4.135

Er beschwert sich über die eingebrochene Tür, dabei war es Rettung in letzter Minute

2.032

Mit Fangeisen getötet! Polizei sucht Katzenquäler

1.249

Er wollte doch nur nett sein! Polizei rückt an, weil Mann Blumen verteilt

1.439