SPD will nun doch reden: Kommt jetzt die große Koalition?

Top

Machen Aktivisten jetzt Jagd auf Björn Höcke?

Neu

Nach Eklat in Mainz: Was passiert beim nächsten Spiel der China-Auwahl?

Neu

Schwanger ohne Sex! Wie kann das sein?

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

91.170
Anzeige
10.508

Riesiger Angriff auf iPhones! Millionen Apple-Geräte ausspioniert

Apple sieht sich mit einem Spionage-Programm, das eine Sicherheitslücke im System ausnutzt, konfrontiert. Erst am Donnerstag konnte die Lücke geschlossen werden. Zu spät? 
iPhones und andere Apple-Geräte sind von einer Software-Schwachstelle betroffen, die von einem Spionage-Programm ausgenutzt wird.
iPhones und andere Apple-Geräte sind von einer Software-Schwachstelle betroffen, die von einem Spionage-Programm ausgenutzt wird.

Kanada - iPhone- und Apple-Nutzer aufgepasst! Eure Geräte könnten in Gefahr sein. Denn jetzt wurde eine neue Spionage-Software entdeckt, die sich laut Bild-Informationen einen noch nie gesehenen Zugriff auf Geräte der Marke Apple verschafft.

Laut Experten liegt das an drei bisher unbekannten Software-Schwachstellen. Diese nutzt das Spionage-Programm aus, um sich so in die Geräte einzuhacken. Das bedeutet für die Nutzer, dass ein weitreichender Zugang auf ihr Smartphone möglich ist.

Nachrichten und E-Mails sollen mitgelesen, Anrufe verfolgt, Passwörter abgegriffen, Tonaufnahmen gemacht und der Standort des Nutzers ausspioniert werden können, berichtet die IT-Sicherheitsfirma Lookout. 

Ursprung der Software soll ein Unternehmen in Israel sein. Angeblich handelt es sich dabei um eine Firma, die von einem Investor, der mit Cyberwaffen-Handel in Verbindung gebracht wird, übernommen wurde.

Menschenrechtler und Journalisten sollen unter anderem Opfer der Spionage-Software geworden sein. Erst zwei Wochen nach dem ersten Verdacht hat Apple am Donnerstag die Sicherheitslücke geschlossen. Ist das vielleicht schon zu spät gewesen?

Sonst sind solche Techniken, wie sie die Spionage-Software anwendet, nur von Geheimdiensten bekannt. Dass sie überhaupt entdeckt und analysiert wurde, sei laut Expertenmeinung beispiellos.

Die erste Entdeckung wird dem Menschenrechtler Ahmed Mansur aus den Vereinigten Arabischen Emiraten zugeschrieben. Er soll bei einer Nachricht skeptisch geworden sein. Denn dort war ein Link zu Infos über Folter von Häftlingen enthalten. Der Menschenrechtler bewies weise Voraussicht und klickte den Link nicht an. Stattdessen informierte er die Sicherheitsforscher.

Und schon kurze Zeit später konnte tatsächlich die Schadsoftware entdeckt werden. Man gab ihr den klangvollen Namen "Pegasus".

Lookout bezeichnet die Attacke als ausgeklügelste Attacke, die es je gab. Durch die Integration in den Alltag sind mobile Endgeräte bevorzugte Ziele von Cyber-Spionage. Dort findet sich eine Vielzahl von gebündelten Informationen: Passwörter, Nachrichten, Kontakte und sonstige persönliche Daten.

Die Sicherheitsfirma hat bereits eine App herausgegeben, die auf Vorhandensein des Schadprogramms prüft. Wer also wissen möchte, ob sein Apple-Gerät davon betroffen ist, sollte schnellstmöglich die App herunterladen.

Bisher steht nicht fest, in welchem Umfang die Spionage stattgefunden hat und wie viele Menschen tatsächlich davon betroffen sind. Daher gilt vorerst für alle Apple-Nutzer größte Vorsicht!

Die neue iOS-Version 9.3.5. mit geschlossenen Sicherheitslücken ist für iPhone, iPad und iPod touch verfügbar. Apple sieht sich jetzt natürlich erst mal mit einem großen Problem konfrontiert. Immerhin möchte man seinen Nutzern stets die höchstmögliche Sicherheit bieten. Das Vertrauen der Apple-User dürfte vorerst einen starken Dämpfer bekommen haben.

Das verdächtige Unternehmen meldete sich übrigens auch zu Wort! Allerdings wollte man nicht bestätigen, dass die Spionage-Software in den Vereinigten Arabischen Emiraten oder in Mexiko, wo ein Journalist betroffen gewesen sein soll, im Einsatz war. 

Angeblich, so ein Sprecher des Unternehmens, habe man "Pegasus" lediglich an Regierungsbehörden verkauft und halte sich streng an Ausfuhrbestimmungen. Wie viel Glauben man diesen Aussagen schenken darf, bleibt nach den bekannten Vorfällen allerdings zweifelhaft.

Fotos: DPA

Sarah Knappik hat Rolle in bekannter Hollywood-Filmreihe ergattert

Neu

"Wie eine Entbindung": Glööckler macht sich nackig

Neu

Hat dieser ehemalige Fußball-Nationalspieler seinem Sohn bei Drogendeals geholfen?

Neu

Briefe von Köchin aufgetaucht: Das war Hitlers Henkersmahlzeit

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

88.139
Anzeige

Riesenschock für Rihanna! Darum droht in ihrer Familie jetzt Zoff

Neu

Schock! Pakistanischer Islamist wieder auf freiem Fuß

Neu

Neid! Diese Frau hat den geilsten Job der Welt

Neu

Anschlag auf Flüchtlingsheim: Angeklagter kommt mit Bewährung davon

Neu

Verdächtiger Gegenstand am Flughafen Berlin-Schönefeld

Neu
Update

100 Meter Bungee Jumping: Lass Dich fallen !

1.480
Anzeige

Fall Maddie: Jetzt spricht die mysteriöse Frau aus Osteuropa

Neu

Der Fahrer schlief ein! 14 Menschen verbrennen in Kleinbus

Neu

Hier rast ein Auto auf einen Fußgänger zu! Was dann passiert, ist unfassbar

1.790

Täglich geschlagen und vergewaltigt: Frau zehn Jahre lang eingesperrt

2.833

Mann tötet Schlange in Zug mit bloßen Händen

1.248

Schlugen Polizisten mit Eisenstangen auf Flüchtlinge ein?

1.741

Spezialeinheiten töten einen der gefährlichsten Drogenbosse der Welt

1.807

Shitstorm gegen Bischof Bätzing: Macht er Werbung für Abtreibung?

288

Seehofer macht es spannend und verschiebt seine Entscheidung

188

Topmodel-Tochter Cosima macht den Lambertz-Kalender richtig knusprig

701

Neues Drama? Eric Stehfest verrät, wie es bei GZSZ weitergeht

2.084

Noch kein Urteil: Holocaust-Leugnerin weiter auf freiem Fuß

814

Ihr Sohn magerte bis auf die Knochen ab und starb: Droht ihr nun der Knast?

999

Auslieferung gestoppt! "Spiegel" zwingt Middelhoff in die Knie

927

Menno! Ehrlich Brothers scheitern an dürren Models

4.713

Im DDV-Stadion: Der Kaiser kommt zum Höhepunkt!

9.649

37-Jähriger soll Frauen zur Prostitution gezwungen haben

639

Für eine "weihnachtliche Stimmung": Terrorsperren als Geschenke

2.651

Fußballstar Robinho: Neun Jahre Haft wegen Vergewaltigung

5.197

"Es wird dein Leben ruinieren!" Wer tut sich diese Tattoos an?

29.140

Kronprinzessin Victoria von Schweden scherzt sich durch Leipzig

1.485

Wuff! Darum leben Hundehalter länger

1.196

Katastrophen-Alarm nach Großbrand in Waffelfabrik

3.859

Atlantis für Zug-Fans: Nun soll die vor 165 Jahre versunkene Dampflok geborgen werden

537

14-Jähriger brennt beinahe Sporthalle nieder!

198

Bei neuer Bundesregierung: So teuer könnte der Diesel werden

5.674

Syrerin erleidet Totgeburt: Wachmann soll dafür 7 Jahre in den Knast

9.952

In Leipzig können Kinder bald auch abends zur Tagesmutti

2.626

Promis unterstützen diese Mörderin

4.455

Fiese Masche! Achtung vor falschen Polizisten

122

"Auspeitschen, fesseln!" TV-Sternchen schockt mit Sexbeichte

5.272

Tödlicher Unfall auf A6! War der Fahrer abgelenkt?

2.186

Würg! Einbrecher hinterlässt etwas unglaublich Widerliches

2.519

Harte Strafen nach Raubüberfall mit Millionenbeute

1.291

Betrunkener liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei und rammt Einsatzfahrzeug

196

Die verwahrlosten "Ritters"! Stadt plant nun Renovierung ihres Hauses

19.977

Kontrolleure ziehen dicken Fisch aus dem Verkehr

5.650

100.000 Euro! Für ihren großen Traum geht sie gerne anschaffen

5.683

Mitten auf Feldweg! Schizophrener sticht auf Spaziergänger ein

3.663

Junkie bricht in Schule ein und geht mit Eisenstange auf Beamte los

1.275

Kinder entdecken Frauenleiche im Wald

4.586
Update

Dönermann schlägt zu, weil Kunde seinen Spieß eklig findet

5.271

Strafanzeige gegen Berliner Stadtrat: Mit 1,44 Promille im Auto erwischt

298