Daniel Craig will kein Bond mehr sein!

Los Angeles (USA) - In einem Interview erklärte Schauspieler Daniel Craig, dass er James Bond nicht mehr spielen möchte.

Schauspieler Daniel Craig bei der "James Bond 007 - Spectre" Premiere.
Schauspieler Daniel Craig bei der "James Bond 007 - Spectre" Premiere.  © dpa/Jörg Carstensen

Daniel Craig sagte bereits zu Beginn des Jahres 2016, dass er nicht mehr in die Rolle des Agenten James Bond schlüpfen will (TAG24 berichtete).

Er sagte demnach damals, "Ich würde mir lieber die Handgelenke aufschlitzen, als nochmals 007 zu spielen."

Aber er tat es dennoch. Im Film "James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben" (Start: 2. April 2020) wird man Craig wieder sehen.

In der "Late Show With Stephen Colbert" erzählte Daniel Craig nun nicht nur vom Kuss mit seinem Schauspiel-Kollegen Rami Malek, sondern auch, dass er dieses Mal wirklich aufhören will.

Ganz kurz und prägnant antwortete der Film-Geheimagent auf Colberts Frage, ob es das wirklich gewesen sein soll: "Ja, das war's."

Schon Anfang November deutete Craig dies in einem Interview mit der Sunday Times an.

"Es gehört zu den intensivsten und am meisten erfüllenden Dingen, die ich jemals gemacht habe. Aber es erfordert eine Menge Energie, und ich werde alt", sagt er da.

Er verspricht seinen Fans dennoch großes. "Wir versuchen, den besten verdammten Bond-Film aller Zeiten zu machen", so Craig.

Das Interview mit Daniel Craig

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0