Daniel Craig is back: Das ist der Titel des 25. "James Bond"!

Dresden - Der Titel steht fest, die Spannung steigt! Der neue "James Bond" hat endlich einen Namen: Die Verantwortlichen haben sich für "No Time To Die" ("Keine Zeit zum Sterben") entschieden.

Auch Naomie Harris, hier bei der Deutschland-Premiere von "Spectre" im Berliner Sony Center am 28. Oktober 2015, wird in ihre Rolle als Miss Moneypenny zurückkehren.
Auch Naomie Harris, hier bei der Deutschland-Premiere von "Spectre" im Berliner Sony Center am 28. Oktober 2015, wird in ihre Rolle als Miss Moneypenny zurückkehren.  © Stefan Bröhl

Der Agententhriller soll am 2. April 2020 in den deutschen Kinos starten. Die Hauptrolle als Bond übernimmt zum bereits fünften Mal Daniel Craig, der nach "Spectre" eigentlich keine Lust mehr hatte.

Ähnlich lief es auch bei Danny Boyle ("Slumdog Millionär") ab, der die Regie übernehmen sollte, wegen "künstlerischer Differenzen" aber absagte, wie auch Christopher Nolan ("Inception"), Denis Villeneuve ("Sicario") und Sam Mendes, der nicht noch einen dritten "Bond" machen wollte.

Also darf sich Cary Joji Fukunaga ("True Detective", "Beasts of No Nation") beweisen. Auch der Dreh soll anschließend chaotisch gestartet- und Craig bei der Crew nicht besonders beliebt sein (TAG24 berichtete).

Als wäre all das noch nicht genug, musste der 51-Jährige im Mai nach einer Verletzung während der Dreharbeiten wegen einer Knöcheloperation zwei Wochen aussetzen.

Der negative Höhepunkt war der abgesagte Cameo von Sängerin Grace Jones, die mit ihrer Mini-Rolle unzufrieden gewesen sein soll und ihren Auftritt deshalb kurzerhand absagte.

"James Bond: No Time To Die" wartet mit einem großartigen Ensemble auf

Christoph Waltz wird wie in "Spectre" den Schurken Ernst Stavro Blofeld spielen.
Christoph Waltz wird wie in "Spectre" den Schurken Ernst Stavro Blofeld spielen.  © Stefan Bröhl

Erst anschließend waren keine weiteren Negativschlagzeilen mehr zu vernehmen. Stattdessen sorgte die Bekanntgabe des neuen Bösewichts für Begeisterung: "Oscar"-Preisträger Rami Malek ("Bohemian Rhapsody") spielt den noch unbekannten Gegenspieler von Bond.

Dazu soll auch Christoph Waltz ("Inglourious Bastards") erneut in seine Rolle als Ernst Stavro Blofeld schlüpfen, wie Insider und mittlerweile auch "IMDb" berichten.

Er wurde beim Drehen einiger Szenen in den "legendären" Pinewood Studios in der Nähe von London "erwischt".

Ganz offiziell kehren Naomie Harris als Miss Moneypenny, Léa Seydoux als Madeleine Swann, Ralph Fiennes als M, Ben Whishaw als Q, Jeffrey Wright als Felix Leiter und Rory Kinnear als Tanner zurück.

Darüber hinaus wurden mit Ana de Armas, David Dencik, Lashana Lynch und Billy Magnussen einige erstklassige Schauspieler für "No Time To Die" verpflichtet.

Der vielseitige Cast passt zu den abwechslungsreichen Drehorten: So wird auf Jamaika, in Italien und Norwegen gefilmt. Man darf gespannt sein, ob es einen anderen deutschen Titel geben wird oder ob der mit Sehnsucht erwartete Thriller seinen Originaltitel hierzulande behalten darf.

Daniel Craig kehrt ein fünftes Mal als James Bond auf die Leinwand zurück.
Daniel Craig kehrt ein fünftes Mal als James Bond auf die Leinwand zurück.  © Britta Pedersen/dpa

Titelfoto: Britta Pedersen/dpa

Mehr zum Thema Kino & Film News:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0