Irres Gerücht: Bleibt James in Madrid und wechselt zu Reals Lokalrivalen Atletico?

Madrid - Laut der "Marca" steht Ex-Bayer James Rodriguez offenbar kurz vor einem Wechsel zu Real Madrids Stadtrivalen Atletico!

James spielte die beiden letzten Spielzeiten beim FC Bayern. Die 42 Millionen Euro, um James fest zu verpflichten, zahlte der deutsche Rekordmeister jedoch letztlich nicht.
James spielte die beiden letzten Spielzeiten beim FC Bayern. Die 42 Millionen Euro, um James fest zu verpflichten, zahlte der deutsche Rekordmeister jedoch letztlich nicht.  © Matthias Balk/dpa

Diese Nachricht ist ein echter Paukenschlag!

Nach Informationen der "Marca" ist der wohl sicher geglaubte Wechsel von James Rodriguez zum SSC Neapel geplatzt. Grund hierfür soll ausgerechnet Reals Lokalrivale Atletico Madrid sein!

Laut der spanischen "AS" präferiert der Kolumbianer aktuell den Verbleib in der spanischen Hauptstadt, würde für einen Wechsel zu den "Rojiblancos" sogar seinem Förderer und Lieblings-Trainer Carlo Ancelotti einen Korb geben.

Atletico soll wohl inbesondere auf Drängen von Trainer Diego Simeone den Kontakt zum 28-Jährigen herrgestellt haben.

Im Zuge des Griezmann-Abganges wäre im Kader zum einen Handlungsbedarf für einen Hochkaräter in der Offensive und zum anderen auch das nötige Kleingeld für einen Spieler von James' Format vorhanden.

Rodriguez hat bei Real Madrid noch einen Kontrakt bis 2021. In den Planungen von Trainer Zinedine Zidane spielt der Linksfuß jedoch keinerlei Rolle. James war die letzten beiden Spielzeiten an den FC Bayern ausgeliehen. Der Rekordmeister hat jedoch letztlich von einer festen Verpflichtung des Kolumbianers abgesehen.

Napoli-Präsident Aurelio de Laurentiis hatte zuvor im "Corriere dello Sport" gesagt, dass "Der Stolperstein" derzeit nur noch Real Madrid wäre, die "aus unserer Sicht übertriebene Erwartungen haben. Aber James möchte sich Napoli anschließen".

Scheinbar kommt nun doch nicht zu einer Wiedervereinigung von James und Napoli-Coach Carlo Ancelotti.
Scheinbar kommt nun doch nicht zu einer Wiedervereinigung von James und Napoli-Coach Carlo Ancelotti.  © EPA/EMILIO NARANJO
Diego Simeone scheint dem SSC Neapel in der Causa James wohl in die Suppe gespuckt zu haben.
Diego Simeone scheint dem SSC Neapel in der Causa James wohl in die Suppe gespuckt zu haben.  © Bruno Fahy/BELGA/dpa

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0