Nach Ossi-Bashing: Bodo Ramelow blockiert Böhmi auf Twitter

Bodo Ramelow (Linke) blockierte kurzerhand den Spaßvogel.
Bodo Ramelow (Linke) blockierte kurzerhand den Spaßvogel.  © Screenshot/twitter Neo Magazin Royal

Erfurt - Mal wieder hat sich Jan Böhmermann die Ossis zur Brust genommen und ordentlich abgelästert. Auch Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow bekam sein Fett weg.

Wie jede Woche witzelte "Faktenmacher und Qualitätsjournalist" Jan Böhmermann am Donnerstag über sein Lieblingsthema: Nazis und der Osten. Und wieder bekam ein Bundesland sein Fett weg. Dieses mal traf es Thüringen (TAG24 berichtete). Neben den üblichen Nazi-Vergleichen und Herabwürdigungen von Werbeslogans, nahm der der blasse dünne Junge auch Ministerpräsidenten Bodo Ramelow aufs Korn und witzelte über seine Pilzefotos bei Facebook.

Kurz darauf ist das Neo Magazin Royale für Bodo Ramelows Twitter Account gesperrt. Das postete das Magazin mit Screenshot natürlich sofort selber. Darüber ein weinender Smiley und der Hashtag „#neomagazinegal“. Dieses Manöver fuhr der Ministerpräsident nicht zum ersten Mal. Denn bereits vor einiger Zeit blockierte er bereits den CDU-Vorsitzenden Mike Mohring.

Der Ministerpräsident reagierte gelassen auf den Screenshot und twitterte: „Das war eine Vorsichtsmaßnahme für @janboehm um Ihn und das Team vor dem Genuss von Halluzinogener Pilze von meinem Account zu schützen. Gesundheitsamt hat nun Entwarnung gegeben, aber Sie sind gerne nach Themar eingeladen um gemeinsam gegen braune Pilze Gesicht zu zeigen.“

Doch ob sich der Spaßvogel wirklich auf die Einladung einlässt ist fraglich. Denn auch die Einladung von Dynamo Dresden (TAG24 berichtete) ist immer noch offen.

Nom! Nom! Fliegenpilze scheinen zu Ramelows Lieblingen gehören.
Nom! Nom! Fliegenpilze scheinen zu Ramelows Lieblingen gehören.  © Screenshot/twitter Neo Magazin Royal