Affen-Forscherin Jane Goodall verzweifelt an der Menschheit

München - Dr. Jane Goodall (85) hat fast ihr ganzes Leben mit der Erforschung von Schimpansen verbracht - nun versteht sie die Menschen nicht mehr.

 Die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall (85) versteht die Menschheit nicht.
Die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall (85) versteht die Menschheit nicht.  © David Mariuz/AAP/dpa

"Ist es nicht bizarr, dass die klügsten Wesen die Entscheidung treffen, ihr einziges Zuhause zu zerstören?", sagte sie bei ihrer Rede am Mittwoch bei der Verleihung der Best Brands Awards in München.

Die Menschheit sei in der Lage gewesen, Raumschiffe ins Weltall zu schicken und habe das Internet erfunden. Gleichzeitig zerstöre sie mit ihrem Verhalten die Erde, so die britische Verhaltensforscherin und Umweltschützerin.

"Wir stehlen uns und unseren Kindern die Zukunft", sagte Goodall. Dennoch hat sie Hoffnung, es gebe noch ein "Zeitfenster" in dem es möglich sei, die Welt zu retten.

Bei der Gala in München werden die stärksten Marken des Jahres mit dem Best Brands Award ausgezeichnet.

Goodall eröffnete die Veranstaltung und hielt einen Vertrag zum Thema Nachhaltigkeit.

 Jane Goodall, Primatenforscherin aus Großbritannien, nimmt an der Gala "Best Brands" teil.
Jane Goodall, Primatenforscherin aus Großbritannien, nimmt an der Gala "Best Brands" teil.  © Peter Kneffel/dpa

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0