Janine Christin wettert gegen kranke Kunden, dann tritt sie selbst ins Fettnäpfchen

Hamburg - Janine Christin Wallat meldet sich jeden Tag bei ihren Fans. In ihrer Insta-Story kann man fast rund um die Uhr mitverfolgen, was sie isst, was sie macht und vor allem, wie es ihr geht. Im Moment: Eher schlecht.

Diese Tipps könnte Janine Christin auch selbst beherzigen.
Diese Tipps könnte Janine Christin auch selbst beherzigen.  © Instagram/ Screenshots

Denn die 23-Jährige hat eine Mandelentzündung. "Janine hat es wieder geschafft, krank zu werden", erklärt sie am Abend. "Ich habe solche Halsschmerzen."

Ihre Schuld sei das aber nicht, betont sie dazu. "Es gibt halt leider manchmal Kunden, die krank in den Salon kommen und dann stecken die einen halt an", meckert die Friseurin aus Norderstedt.

"Ich kann das ja verstehen. Man fühlt sich eh schon scheiße, wenn man krank ist, aber noch beschissener ist es dann, wenn man in den Salon kommt und den Friseur ansteckt, der da überhaupt nichts für kann." Weise Worte, sollte man meinen. Am nächsten Morgen klingt das aber schon wieder ganz anders.

Da scheint es die 23-Jährige so richtig erwischt zu haben. Mit belegter Stimme beschwert sie sich bübers Kranksein und erklärt: "Meine Mandeln sind richtig angeschwollen."

Klar, so eine Erkältung kann einen ganz schön neben sich stehen lassen. In jedem Fall hat die Ex-Bachelor-Kandidatin jetzt wohl ein paar Tage Bettruhe vor sich, oder? "Ich mache mich jetzt auf jeden Fall fertig und dann kann ich ab zur Arbeit", heißt es dann im nächsten Atemzug.

Ups, Kunden sollen also zu Hause bleiben, wenn sie krank sind - aber mit einer Mandelentzündung zur Arbeit zu gehen, ist in Ordnung? Sorry, aber die Botschaft ging dann wohl daneben.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0