Ex-GZSZ-Star Jasmin Tawil kämpft sich aus Obdachlosigkeit heraus, doch es gibt einen Dämpfer!

Berlin - Hinter Jasmin Tawil (37) liegen schwere und aufwühlende Zeiten! Die Ehe zu Musiker Adel Tawil (41) ging in Brüche und der Ex-GZSZ-Star stürzte daraufhin in tiefe Depressionen. Sie flüchtete nach Hawaii und war dort zwischenzeitlich obdachlos. Im September 2019 dann ein Lichtblick: Jasmin verkündete auf Instagram die Geburt ihres Sohnes Ocean Malik. Nun geht es auch beruflich bergauf!

13 Jahre waren Jasmin und Adel Tawil ein Paar. (Archivbild)
13 Jahre waren Jasmin und Adel Tawil ein Paar. (Archivbild)  © dpa/Britta Pedersen

Im Interview mit "Bild" verriet die alleinerziehende Mutter, dass sie der im Pazifik gelegenen Insel den Rücken gekehrt hat und nun im Süden von Los Angeles (US-Staat Kalifornien) lebt. Dort habe sie eine Anstellung gefunden. Ihr Job: Sie arbeitet als Haushaltshilfe und Nanny.

Wie es dazu kam, erklärte die Neu-Babysitterin im Gespräch. Demnach "habe ein gemeinsamer Freund hier in Los Angeles den Kontakt hergestellt".

"Ich kümmere mich um die Kinder der Familie, um Josef (11) sowie um die Mädchen Anu (16) und Charli (3)", plauderte Jasmin über ihre neue Arbeit aus.

Doch das ist noch längst nicht alles :"Ich bringe ihnen zum Beispiel Klavier bei. Sie sind mittlerweile wie Geschwister für Ocean", erklärte sie weiter voller Stolz.

Doch es gibt auch einen gewaltigen Dämpfer für die "Frieden"-Interpretin: Geld erhält die Musikerin für ihren Job nicht. Allerdings ist die Verpflegung frei und die Sängerin hat endlich wieder ein Dach über den Kopf: "Ich bin happy", versicherte Jasmin.

Titelfoto: dpa/Britta Pedersen

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0