Jauch siegt: Mit Millionen auf Millionär-Suche

Köln – Am Montagabend sahen viereinhalb Millionen Zuschauer die allzeit beliebte Quizshow "Wer wird Millionär?" Damit war Günther Jauchs Dauerbrenner die zweitmeist gesehene Sendung im deutschen Fernsehen. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erreichte sie Platz 1.

Günther Jauch bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises.
Günther Jauch bei der Verleihung des Deutschen Radiopreises.  © dpa/Daniel Reinhardt

Vergangenes Jahr feierte "Wer wird Millionär?" großes Jubiläum.

Seit 1999 und damit seit zwei Jahrzehnten ist die von Günther Jauch moderierte Quizshow auf Sendung – sicherlich nicht zuletzt aufgrund der gewinnenden Art des Moderators.

Auch wenn dieser kürzlich in Johannes B. Kerners neuer Sendung "Bestbesetzung" verriet, dass es mit ihm wohl kein 30-jähriges Jubiläum geben werde, lockt der 63-Jährige derzeit immer noch sehr viele Menschen vor die Bildschirme.

Wie die Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Videoforschung belegen, schalteten am Montagabend stolze 4,45 Millionen ein (also jeder siebte TV-Zuschauer), um die Suche nach einem neuen Millionär zu verfolgen.

Die erzielten Gewinnsummen der Kandidaten waren zwar deutlich vom Millionenbereich entfernt, doch einen klaren Sieger gab es dennoch – nämlich "Wer wird Millionär?" selbst.

Keine andere Sendung war am Montag bei jungen Zusehern so beliebt. Nur was die Gesamtzuschauerzahl angeht, musste sich Günther Jauch dem Krimi im ZDF geschlagen geben, der 6,27 Millionen erreichte.

Günther Jauch als Moderator der Quizshow "Wer wird Millionär?" im Jahr 2001.
Günther Jauch als Moderator der Quizshow "Wer wird Millionär?" im Jahr 2001.  © dpa/Daniel Reinhardt

Mehr zum Thema RTL:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0