Nach Tod von Jens Büchner: Darauf verzichtet jetzt Jay Khan

Berlin - Sänger Jay Khan (36) hat schon vor Silvester ein Laster abgelegt: "Ich habe vor knapp sechs Wochen endgültig mit dem Rauchen aufgehört", sagte der britisch-deutsche Popstar bei der Premiere des Roncalli Weihnachtscircus am Samstagabend in Berlin.

Der Sänger Jay Khan hat nach dem Tod von Jens Büchner mit dem Rauchen aufgehört.
Der Sänger Jay Khan hat nach dem Tod von Jens Büchner mit dem Rauchen aufgehört.  © DPA

Dazu hätten verschiedene Ereignisse beigetragen. "Vor dreieinhalb Jahren hatte ich einen Spontan-Pneumothorax und musste dreimal operiert werden, da meine Lunge kollabierte", erzählte er. "Durch den kürzlichen Tod von Jens Büchner war mir klar, dass ich sofort aufhören muss."

Khan betonte, seit seinem Rauch-Stopp sei er nicht in Versuchung geraten, sich eine Zigarette anzustecken. "Das ist eine reine Kopfsache."

Deutschlands berühmter Auswanderer und Schlagersänger Jens Büchner war Mitte November überraschend gestorben. Zuletzt meldete sich seine Ehefrau Daniela kurz vor dem Weihnachtsfest mit rührenden Worten auf Instagram (TAG24 berichtete).

Beim Mallorca-Auswanderer war Lungenkrebs diagnostiziert worden, doch die Ärzte konnten nichts mehr für ihn tun. Nach nur wenigen Tagen im Krankenhaus verlor Jens den Kampf gegen den Krebs. Er wurde nur 49 Jahre alt und hinterließ fünf leibliche und drei Stiefkinder.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0