Diese süßen Augen bleiben für immer zu: Baby-Giraffe Jazz ist tot

Limpopo (Südafrika) - Sie hat in ihrem kurzen Leben viele Menschen berührt - und zudem einen ungewöhnlichen Freund gewonnen. Nun ist eine süße Baby-Giraffe, die erst wenige Wochen alt war, in Südafrika gestorben.

Die Helfer hatten alles getan, um Jazz ein gutes Leben zu ermöglichen.
Die Helfer hatten alles getan, um Jazz ein gutes Leben zu ermöglichen.  © Jerome Delay/AP/dpa

Ihre Freundschaft mit Hund Hunter ließ im Internet und bei ihren Pflegern die Herzen höher schlagen, nun ist der Vierbeiner allerdings wieder alleine.

Giraffenbaby Jazz ist nach einer Hirnblutung zusammengebrochen und konnte sich von den Folgen des tragischen Unglücks nicht mehr erholen.

Die Mitarbeiter der Auffangstation, die Jazz aufgenommen hatte, nachdem das Männchen von seiner Mutter nach der Geburt zurückgelassen worden war, zeigten sich tief betroffen.

"Unsere Herzen sind gebrochen", hieß es. Der Tod kam durchaus plötzlich, wenngleich Jazz kurz vor dem tödlichen Zusammenbruch abgebaut hatte.

"Die letzten zwei Tage bevor wir ihn verloren haben wirkte er zusehends unsicherer auf den Beinen, irgendwie sehr stumpf", erklärten die Pfleger. Es habe gewirkt, als habe das Giraffenbaby "nicht mehr alles mitbekommen".

Dann sei Jazz plötzlich zusammengebrochen und es sei zu sehen gewesen, wie sich "Blut in seine Augen bündelte".

Auch Hunter bemerkte die Veränderungen an seinem Freund und wich Jazz, der von einem Bauern entdeckt und völlig entkräftet zur Tierrettung gebracht worden war, nicht mehr von der Seite. Nach dem Tod seines Freundes saß der Vierbeiner, der eigentlich als Wachhund der Anlage fungiert, noch Stunden vor der Tür des leeren Raumes, ehe er sich von einigen Pflegern trösten ließ.

Jazz, dessen Muttertier offenbar bereits gespürt hatte, dass etwas nicht stimmt und ihr Baby deshalb wohl zurückließ, wurde beerdigt, wie 7News berichtet. In den Herzen vieler Menschen wird das Tier jedoch noch sehr lange weiterleben.

Giraffe Jazz hatte sich mit Hund Hunter angefreundet. Der Vierbeiner bleibt nun trauernd zurück.
Giraffe Jazz hatte sich mit Hund Hunter angefreundet. Der Vierbeiner bleibt nun trauernd zurück.  © Jerome Delay/AP/dpa

Titelfoto: Jerome Delay/AP/dpa

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0