Pädophiler Milliardär Epstein tot in seiner Zelle gefunden

New York - Der verurteilte Pädophile und Multi-Millionär (66) Jeffrey Epstein ist tot. Möglicherweise hat der 66-Jährige Suizid verübt.

Jeffrey Epstein (66) kam in den Vereinigten Staaten ums Leben, während er in Haft saß.
Jeffrey Epstein (66) kam in den Vereinigten Staaten ums Leben, während er in Haft saß.  © Handout/New York State Sex Offender Registry/AP/dp

Epstein wurde tot in seiner Zelle im Gefängnis entdeckt, schreibt die New York Post.

Dem steinreichen US-Unternehmer wird vorgeworfen, zwischen 2002 und 2005 Dutzende minderjährige Mädchens sexuell missbraucht zu haben.

Die Verbrechen sollen in seinem Stadthaus an der Upper East Side und in seiner Villa in Palm Beach, Florida, stattgefunden haben.

Der Prozess gegen Epstein sollte allerdings erst im Juni 2020 beginnen.

Sein Anwalt hatte um mehr Zeit gebeten, um die zahlreichen - den Finanzier belastenden Beweismittel - durchgehen zu können.

Update 16.02 Uhr: Der wegen Missbrauchs minderjähriger Mädchen angeklagte US-Unternehmer Jeffrey Epstein hat sich laut der Nachrichtenagentur AP in einem Gefängnis in New York umgebracht. AP berief sich am Samstag auf eine namentlich nicht genannte Quelle mit Kenntnis von dem Vorfall, berichtet die Deutsche Presse Agentur am Nachmittag.

Normalerweise zieht die Redaktion es vor, nicht über mögliche Suizide zu berichten. Da es sich hier aber um eine Person des öffentlichen Lebens handelt, hat sich die Redaktion entschieden, es zu thematisieren.

Solltet Ihr selbst von Selbsttötungsgedanken betroffen sein, bei der Telefonseelsorge findet Ihr rund um die Uhr Ansprechpartner, natürlich auch anonym. Telefonseelsorge, bundeseinheitliche Nummer: 08001110111 oder 08001110222 oder 08001110116123.

Titelfoto: Handout/New York State Sex Offender Registry/AP/dp


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0