Neue Blitzer auf A4: Fast 1000 Verstöße in vier Tagen

Am Jagdbergtunnel bei Jena gibt es neue Radarfallen.
Am Jagdbergtunnel bei Jena gibt es neue Radarfallen.  © DPA

Jena - Erste Bilanz der neuen Radarfallen am Jagdbergtunnel bei Jena: In nur vier Tagen gab es schon knapp 1000 Verstöße.

Die neuen Messsysteme am Tunneleingang wurden erst am 6. Oktober installiert (TAG24 berichtete) und erfassen wer entweder zu schnell war oder einen zu geringen Sicherheitsabstand hat. 

Wie die Thüringer Allgemeine berichtet, wurden bis Sonntagabend schon 993 Verdachtsfälle registriert und die Aufzeichnungen an die Zentrale Bußgeldstelle geschickt. Dabei waren es in der ersten Stunde nach Inbetriebnahme bereits rund 250 Fälle, die meisten davon in Richtung Frankfurt.

Anders als bei andere Radarfallen, gibt es im Jagdbergtunnel keinen Rotblitz, sondern Videoaufzeichnungen. Nach deren Auswertung gibt es dann einen Bußgeldbescheid oder bei schweren Fällen ein Strafverfahren.

Die Autobahn A4 gilt als eine beliebte Transitstrecke zwischen Ost- und Westdeutschland.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0