Nach Krebs-Diagnose bei Baby: Nächster Schock für "Goodbye-Deutschland"-Familie

Jena - Seit Monaten kämpft die Auswanderer-Familie Held aus Sevilla in Jena um das Leben ihrer kleinen Tochter Yuna. Jetzt hatte die Kleine endlich Grund zur Freude, doch die Familie bekommt einen neuen Krankheits-Schock!

Jan (re.) wurde mit Asperger diagnostiziert.
Jan (re.) wurde mit Asperger diagnostiziert.  © Screenshot/Facebook/Yuna Josefina

Während sich die kleine Yuna Josefina von ihrer Leukämie-Behandlung ganz langsam wieder erholt, müssen ihre Eltern Sarah und Marco Held mit einem neuen Tiefpunkt klar kommen.

Denn nun wurde auch Sohn Jan (10) mit einer Krankheit diagnostiziert. Seit Jahren ist der Junge extrem verhaltensauffällig, verhält sich komplett anders als die anderen Kinder in seinem Alter.

Jetzt die Diagnose: Jan leidet am Asperger-Syndrom! Die Variante des Autismus führt dazu, dass Jan schon kleinste Gesten anderer Menschen nicht richtig interpretieren kann. Für Mama Sarah eine traurige Nachricht, denn "das könnten alles Freunde werden, aber er versteht nicht, was sie von ihm wollen", sagt sie in einer der neusten Folgen der Auswanderer-Doku.

Jetzt geht es also nicht mehr nur darum, dass Yuna wieder auf die Beine kommt, auch Jan braucht mehr Unterstützung denn je.

Während Yuna sich nach ihren Rückschlägen erholt, macht Jan Mama Sarah nun Sorgen.
Während Yuna sich nach ihren Rückschlägen erholt, macht Jan Mama Sarah nun Sorgen.  © Screenshot/Facebook/Yuna Josefina

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Yuna Josefina


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0