Endlich! Schwerkrankes "Goodbye Deutschland"-Baby darf aus dem Krankenhaus

Jena/Sevilla - Seit Monaten kämpft die kleine Tochter der Vox-Auswanderer Sarah und Marco Held um ihr Leben, jetzt konnte die Familie endlich wieder frische Luft schnuppern.

Mama Sarah konnte für zwei Stunden mit Yuna spazieren gehen.
Mama Sarah konnte für zwei Stunden mit Yuna spazieren gehen.  © Screenshot/Facebook/Yuna Josefina

Denn nachdem es Yuna von Tag zu Tag besser geht und ihre Stammzellenbehandlung endlich Wirkung zeigt, konnte die kleine Familie ein paar Stunden aus dem Krankenhaus und einen Spaziergang machen.

Freudestrahlend zeigt sich Mama Sarah dabei auf der Facebook-Seite ihrer kleinen Tochter. Denn nicht nur für Yuna ist dieser Ausflug ein unglaublicher Erfolg, schließlich hoffen auch ihre Eltern jeden Tag auf gute Nachrichten.

Erst vor ein paar Wochen hatte Yuna wieder begonnen von alleine zu essen, ihre Organe, die von der Behandlung stark mitgenommen sind, erholen sich langsam und auf den Fotos erkennt man deutlich, dass die Kleine immer besser aussieht. (TAG24 berichtete)

Dennoch steht Familie Held noch ein langer Weg bevor, bis es gemeinsam wieder nach Spanien in die neue Wahlheimat gehen kann.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Yuna Josefina


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0