Was ist in der schrecklichen Unfallnacht in Jena passiert?

Der Mann war in Jena von einer Straßenbahn überrollt worden.
Der Mann war in Jena von einer Straßenbahn überrollt worden.  © Fabian Peikow

Jena - Vor einer Woche kam es zu einem schrecklichen Zwischenfall in Jena (TAG24 berichtete). Ein Mann wurde von einer Straßenbahn überfahren. Der Fall bleibt weiterhin mysteriös.

Am Freitag vor einer Woche werden die Rettungskräfte gegen 22.57 Uhr alarmiert. Sie eilen sofort in die Erlanger Allee. Den Helfern bietet sich ein schreckliches Bild. Ein Mann liegt eingeklemmt unter einer Straßenbahn der Linie 34. Wie die Polizei später feststellt, handelt es sich um einen 76-jährigen Mann aus Jena.

Doch der tödliche Unfall im Stadtteil Lobeda gibt den Ermittlern Rätsel auf. Wie ein Polizeisprecher eine Woche später mitteilt, gebe es keinerlei Hinweise auf ein Verbrechern. Auch einen Suizid könne man derzeit ausschließen. Man habe keinen Abschiedsbrief oder Ähnliches gefunden.

Man ermittle derzeit wegen fahrlässiger Körperverletzung beziehungsweise wegen fahrlässiger Tötung.

Titelfoto: Fabian Peikow


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0