"Oh mein Gott, ich habe meinem Opa Drogen gegeben!": Ist Jenny Frankhauser kriminell?

Ludwigshafen - Wer Jenny Frankhauser kennt und auf Instagram verfolgt, der weiß: Familie ist ihr sehr wichtig.

Links Jenny Frankhauser, rechts ihre Halbschwester Daniela Katzenberger.
Links Jenny Frankhauser, rechts ihre Halbschwester Daniela Katzenberger.  © DPA/Screenshot YouTube

Außerdem macht es den Eindruck, dass sie besonders für ihre Großeltern wirklich alles geben würde.

Oma und Opa spielen eine besondere Rolle im Leben der Influencerin.

So nahm sich die ehemalige Dschungelkönigin am Samstag vor, ihren Opa zu verwöhnen und ließ ihm ein Bad ein, mit allem, was dazu gehört.

Eine traumhafte Badewanne mit viel Platz, Kerzenschein, exotischer Badezusatz und was es für Fußballfans zum Paradies macht: ein Laptop mit einem Livestream der ARD-Sportschau!

"Für den besten Opa der Welt nur das Beste", schrieb sie in ihrer Instagram-Story.

Und ihr Opa, der ebenfalls kurz in der Story zu sehen ist, schien wirklich glücklich.

Doch als die Halbschwester von Daniela Katzenberger das Bad verlässt, wird ihr plötzlich ganz anders.

Jenny Frankhauser hat am Samstagabend ihren Opa mit einem Bad verwöhnt. (Fotomontage)
Jenny Frankhauser hat am Samstagabend ihren Opa mit einem Bad verwöhnt. (Fotomontage)  © DPA/Instagram Jenny Frankhauser

Nämlich als sie die Packung des Badezusatzes begutachtete.

Auf der stand nämlich "Aroma Sprudelbad" und "Glückliche Auszeit".

Das war zumindest das, was Jenny zunächst las.

Doch dies war nicht alles! Weiter waren die Inhalte des Produkts zu sehen: "Roter Mohn" und "Hanf".

Plötzlich war Jenny schockiert: "Oh mein Gott, ich habe meinem Opa Drogen gegeben!", schrie sie plötzlich in ihrer Instagram-Story.

"Scheiße, wie erklär ich es ihm?, fragte sich Jenny anschließend.

Außerdem, was passiert, "wenn der jetzt rauskommt und überall Einhörner sieht?", so die ehemalige Dschungelkönigin.

Doch ihre Sorge dürfte unbegründet sein. So ist der Badezusatz nämlich ganz legal auf dem deutschen Markt zu erwerben und wirkt nicht halluzinogen, sondern höchstens beruhigend.

Aber so ganz ernst dürfte es Jenny dann selbst nicht gemeint haben. Auch mit ihrem Fazit "Ich bin kriminell" nicht.

Schließlich erzählt die Influencerin öfter mal kuriose und witzige Geschichten in ihren Insta-Storys. So erklärte sie auch mal, dass ihre Hündin sie beinahe in den Knast gebracht hätte. (TAG24 berichtete)

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0