Jenny Frankhauser rechnet mit Dschungelcamp-Finalisten ab: "Habe mich misshandeln lassen!"

Ludwigshafen am Rhein - 6,22 Millionen Zuschauer sahen in der Nacht auf Sonntag das große Finale der RTL-Kultshow "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" (TAG24 berichtete). Eine davon war Jenny Frankhauser, die den Kampf um die Krone zwischen Sven Ottke, Danni Büchner und Prince Damien vor dem Fernseher verfolgte.

Sie schaffte es im Dschungelcamp auf den dritten Platz: Danni Büchner.
Sie schaffte es im Dschungelcamp auf den dritten Platz: Danni Büchner.  © RTL Now

Und Jenny war mächtig enttäuscht von den Finalisten: "Die scheißen da drauf, ob sie Sterne holen", motzte die 27-jährige Pfälzerin in ihrer Instagram-Story.

Im Jahr 2018 war Jenny selbst im Dschungel und gewann sogar die Krone. Sie weiß also ganz genau, wovon sie spricht.

"Ich habe mich misshandeln lassen. Ich habe mir alles gefallen lassen, weil ich die Krone verdienen wollte. Und die lehnen einfach alles ab. Ich weiß echt nicht, was ich davon halten soll, vor allem geht es um so viel Geld", sagte Jenny.

Ja, da hat die liebe Jenny recht. Prince Damien, der kurz nach Mitternacht schließlich vom Prinzen zum Dschungelkönig gewählt wurde, kassiert nun satte 100.000 Euro Preisgeld, will davon 20.000 Euro spenden.

Doch was den Prinzen angeht, hatte Jenny nichts zu meckern. Er war ihr absoluter Favorit. Vor allem hatte der Pfälzerin gefallen, wie süß Prince Damien immer über seine Oma sprach. Herzallerliebst!

Jenny Frankhauser packt aus, wie Danni Büchner wirklich ist

Die Finalisten beim Essen: Prince Damien (l.), Danni Büchner und Sven Ottke.
Die Finalisten beim Essen: Prince Damien (l.), Danni Büchner und Sven Ottke.  © RTL Now

Ex-Boxweltmeister Sven Ottke gefiel der Dschungelkönigin von 2018 dagegen schon weniger.

Der Karlsruher musste im Finale zur Essensprüfung antreten, was für ihn den blanken Horror bedeutete.

Kuhauge, Schaf-Plazenta, pürierte Schweinelunge und eine Made bekam Ottke einfach nicht hinunter. Einzig eine Spinne aß der ehemalige Boxer nach dem Motto "Augen zu und durch".

Dann äußerte sich Jenny Frankhauser zu Danni Büchner, die im Verlauf dieser Staffel von den Zuschauern einiges an Hass zu spüren bekam. "Ich wurde jetzt schon häufig gefragt, ob Danni privat anders ist. Ja! Sie ist eine Freundin von meiner Mama [Iris Klein Anm. d. Red.] und ich kenne sie auch. Sie ist wirklich eine Liebe, ich mag sie richtig gerne", erzählte Jenny.

Doch auch ihrer Meinung nach kommt Danni im Camp "unsympathisch" rüber. Dies liegt allerdings daran, dass sie eben einfach das sagt, was sie denkt. Damit komme eben nicht jeder klar, so Jenny. Danni eroberte übrigens "nur" den dritten Platz im Dschungelcamp.

Kein Problem für Jenny, die ja sowieso vom Sieger Prince Damien völlig begeistert war: "Juhu, der Prince ist zum König geworden", feierte ihn Ex-Dschungelkönigin Jenny Frankhauser.

>> Hier gibt es TAG 16, das Finale, zum Nachlesen.

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0