Wird Daniela Büchner nach Jens' Tod jetzt Ballermann-Sängerin?

Mallorca - Knapp drei Wochen ist es jetzt her, dass Jens Büchner (49) an Krebs gestorben ist. Seine Frau Daniela steht nun mit den fünf Kindern alleine da. Doch wie stemmt sie die Belastung finanziell?

Jens Büchner starb an Lungenkrebs.
Jens Büchner starb an Lungenkrebs.  © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Zwar soll Malle-Jens seine Schulden alle abbezahlt haben, doch sein Einkommen als Sänger fällt nun komplett weg. Daniela, die weiterhin auf Mallorca wohnen bleiben möchte, muss nun schauen, wie sie finanziell über die Runden kommt.

Eine Reise ins australische Dschungelcamp im Januar soll die 40-Jährige abgelehnt haben. Zu früh wäre dieser TV-Auftritt für sie. Außerdem wäre sie dann mehrere Tage von ihrer Familie getrennt - ohne jeglichen Kontakt.

Eine Freundin von Jens und Daniela bittet ihr jetzt Unterstützung an. Marion Pfaff, besser bekannt als "Krümel", gab schon Jens einen Job in ihrer Bar. In "Krümels Stadl" in Peguera sang der 49-Jährige mehrere Male vor Publikum seine Hits.

"Sie könnte dreimal in der Woche bei uns auf der Bühne stehen", so "Krümel" im "Ok"-Magazin. Denn sie weiß: Als Mutter von zweijährigen Zwillingen kann Daniela auch nicht jeden Job annehmen.

Daniela soll allerdings noch Zweifel haben, immerhin könne die 40-Jährige gar nicht singen. "Das konnte Jens doch auch nicht", entgegnet Marion Pfaff.

Wie sich Daniela entscheiden wird, ist noch nicht klar. Eine andere finanzielle Möglichkeiten könnte neben den Gesangsauftritten auch eine Wiedereröffnung der Faneteria sein. Das Fan-Café der Büchners musste zuletzt schließen, weil sich das Paar damit übernahm. Außerdem soll es sie finanziell in den Ruin getrieben haben.

Ob es da allerdings sinnvoll ist, das Café wieder zu öffnen, ist fraglich.

Titelfoto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0