Schriftrollen kommen Heiligabend nach Bethlehem

Tausende Pilger und Touristen aus der ganzen Welt feiern jährlich den Heiligen Abend mit Einheimischen in Bethlehem.
Tausende Pilger und Touristen aus der ganzen Welt feiern jährlich den Heiligen Abend mit Einheimischen in Bethlehem.

Jerusalem/Bethlehem - Mönche der deutsch-geführten Dormitio-Abtei in Jerusalem tragen an Heiligabend eine Schriftrolle mit Namen von Menschen aus aller Welt nach Bethlehem.

Für die Weihnachtsaktion konnten Interessierte ihre Namen an den Benediktinerorden senden.

"Viele Menschen haben uns gebeten: Könntet Ihr für uns beten, wenn Ihr an Weihnachten am Geburtsstern seid?", sagte Pater Nikodemus Schnabel, Leiter der Dormitio-Abtei. "Für viele ist Weihnachten sehr emotional besetzt."

Die Mönche schreiben die Namen auf und pilgern nach der Mitternachtsmesse am Heiligen Abend die rund zehn Kilometer nach Bethlehem im Westjordanland.

Um 4.30 Uhr legen sie in der Geburtskirche am Geburtsstern die Schriftrolle ab und sprechen das Morgengebet.

Sonntags werden in dieser Kirche deutsche Predigten abgehalten. Sie gehört zur Dormitio-Abtei in Jerusalem.
Sonntags werden in dieser Kirche deutsche Predigten abgehalten. Sie gehört zur Dormitio-Abtei in Jerusalem.  ©  Rainer Jensen dpa/

Beim letzten Mal kamen laut Schnabel fast 65.000 Namen zusammen.

Der religiösen Überlieferung nach wurde Jesus Christus in Bethlehem geboren. Die Geburtskirche in Bethlehem ist eines der ältesten Gotteshäuser der Welt. Die Kirche soll religiösen Überlieferungen zufolge über jener Höhle gebaut worden sein, in der Jesus zur Welt kam.

Das heutige Gebäude wurde im 6. Jahrhundert an der Stelle des Vorgängerbaus errichtet.

Die Gläubigen feiern hier traditionell das Weihnachtsfest - teilweise am 24. und 25. Dezember, teilweise am 6. und 7. Januar.

Die Ostkirchen richten sich mit ihren Feiertagen nach dem älteren julianischen Kalender anstatt nach dem gregorianischen.

Die Dormitio-Abtei am Rande der Jerusalemer Altstadt. Der deutsche Benediktinermönch Pater Nikodemus Schnabel leitet das Kloster seit dem Sommer 2016 mit acht Mönchen.
Die Dormitio-Abtei am Rande der Jerusalemer Altstadt. Der deutsche Benediktinermönch Pater Nikodemus Schnabel leitet das Kloster seit dem Sommer 2016 mit acht Mönchen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0