Drama bei Jessi und Nik: Einreiseverbot gefährdet Wochenendtrip

Hameln/Moskau – Anlässlich von Niks 30. Geburtstag nahm Jessi Cooper (24) ihre Follower mit auf den Geburtstagstrip nach Moskau. Der startete jedoch anders als erwartet mit einigen Turbulenzen.

Am Abflugtag wurde Jessi mit einigen Problemen konfrontiert.
Am Abflugtag wurde Jessi mit einigen Problemen konfrontiert.  © Screenshot/YouTube

Einen denkbar schlechten Start erwischten Jessi Cooper und Nik Schröder auf ihrem Weg nach Moskau: Zur passenden Zeit am Flughafen waren die beiden ehemaligen Bachelor-Kandidaten, aber es gab Probleme mit dem Visum.

"Nik und ich können nicht einreisen", resümiert Jessi weniger später die Situation am Flughafen. Das Visum, das die beiden beantragt hatten, galt erst am nächsten Tag.

Doch davon ließen sich die beiden Turteltauben nicht abhalten: Mithilfe des Reiseveranstalters ließ sich ihr Flug auf den nächsten Tag verschieben.

Das war jedoch auch eine schwierige Geburt, da viele Flughafenangestellte zu der Zeit streikten.

Jessi und Nik dachten da wohl, dass nun Schluss mit den Komplikationen sei. Doch da haben sich die beiden wohl zu früh gefreut.

Schnaps und russisches Essen zum Geburtstag

In Moskau feierte das Pärchen Niks 30. Geburtstag.
In Moskau feierte das Pärchen Niks 30. Geburtstag.  © Screenshot/YouTube

Statt um 6 Uhr konnte das verlobte Paar erst ein paar Stunden später nach Moskau fliegen.

Doch dann startete endlich der lang ersehnte Traumkurztrip zu Niks Geburtstag.

Jessi zeigte in ihrem Vlog das wunderschöne Hotel und die Suite, die die beiden während der Reise bewohnten.

Vor allem die zahlreichen Spiegel in dem Hotelzimmer hatten es der zukünftigen Braut angetan.

Neben den schmackhaften russischen Leckereien stand natürlich der Geburtstag von Nik an erster Stelle. Der wurde mit einer traditionellen russischen Mahlzeit und Schnaps gefeiert.

Der Rückflug verlief dann im Vergleich zum Hinflug deutlich entspannter ab.

Jessi zeigte begeistert die Sehenswürdigkeiten der Stadt.
Jessi zeigte begeistert die Sehenswürdigkeiten der Stadt.  © Screenshot/YouTube

Titelfoto: Screenshot/YouTube

Mehr zum Thema OWL Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0