Jetzt kommt die Grüne Karte im Fussball

Zückt der Schiedsrichter in Zukunft neben Gelben und Roten auch Grüne Karten (Fotomontage) ?
Zückt der Schiedsrichter in Zukunft neben Gelben und Roten auch Grüne Karten (Fotomontage) ?

Italien - Jetzt ist die Ampel-Liga perfekt: In Italiens zweiter Liga soll nun die Grüne Karte im Fussball eingeführt werden. Für besonders faire Aktionen hat der Schiedsrichter künftig eine dritte Farbe in der Tasche.

Es klingt wie ein schlechter Scherz, wird für italienische Fussballfans aber bald Alltag sein: Die zweite italienische Liga führt die Grüne Karte ein. Damit sollen nicht nur Vergehen bestraft, sondern positive Aktionen belohnt werden.

Welche Aktionen dann genau mit der neuen Karte belohnt werden, solle in den nächsten Wochen entschieden werden. Ab dem 4. oder 5. Spieltag (Anfang Oktober) wird die neue Karte in der Profi-Liga zum Einsatz kommen.

Die Grüne Karte könnte gezogen werden, wenn Profis einem verletzten Spieler helfen, den Ball in so einer Situation trotz Angriff ins Aus spielen oder eine falsche Entscheidung des Schiedsrichters korrigieren. Dadurch soll anschließend monatlich oder jährlich der fairste Spieler gekürt werden.

Zu regeln gibt es noch die Frage, ob auch Trainer oder Fans für "Fair Play" belohnt werden können. Die Grüne Karte wurde erfolgreich im Jugendbereich in Italien getestet.

In Deutschland war die Grüne Karte ebenfalls im Gespräch - im Zusammenhang mit möglichen Zeitstrafen.

Fotos: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0