Ernsthaft? Jetzt macht auch noch McDonald's Witze über Bielefeld

Mit der neuen Kampagne will McDonald's mit weit verbreiteten Mythen aufräumen.
Mit der neuen Kampagne will McDonald's mit weit verbreiteten Mythen aufräumen.  © McDonalds Deutschland

Bielefeld/München - Spätestens seit dem 26. Januar ist die Bielefeldverschwörung wieder in aller Munde. Bei Facebook wurde die ostwestfälische Stadt dort nämlich zur "Bielefeldverschwörung" erklärt (TAG24 berichtete).

Als Bielefelder ist man den Spott Auswärtiger längst gewohnt. Schließlich bekommt man ständig zu hören: "Bielefeld? Das gibt's doch gar nicht!" Viele Einheimische können darüber wahrscheinlich nur noch müde lächeln.

Aber jetzt springt auch noch eine bekannte Fast-Food-Kette auf den Verschwörungs-Zug auf. Da fragt man sich doch: Ernsthaft?

Der ausgelutschte Witz wird Teil der neuen Kampagne von McDonald's. Die schimpft sich "Die Wahrheit über McDonald's" und will mit Mythen und Gerüchten aufräumen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

"Auf augenzwinkernde Weise" soll gezeigt werden, "welche Vorurteile Verbraucher gegenüber McDonald's haben". Denn viele sind der Meinung, dass im Filet-o-Fish kein Fisch ist und Pommes aus Holz oder Sägespänen bestehen.

"Das ganze Jahr über spielt das Unternehmen auf neue Weise mit Fake-News, um seine Gäste darauf aufmerksam zu machen, dass sie nicht alles glauben sollen, was ihnen von Außenstehenden erzählt wird", erklärt der Fast-Food-Gigant.

Und wenn es um Verschwörungstheorien und Gerüchte geht, darf Bielefeld natürlich nicht fehlen, haben sich die Kampagnen-Macher wohl gedacht. Denn nicht nur interne Mythen werden aufs Korn genommen, sondern auch allgemeine.

Deshalb wurde eigens ein Plakat mit der Aufschrift "Bielefeld gibt's gar nicht." und dem Zusatz "Glaub nicht alles, was man dir erzählt" kreiert. Es geht also vor allem darum, die Menschen dahingehend zu sensibilisieren, dass sie hinterfragen sollten, was sie lesen, sehen oder hören.

Auf der Internetseite www.mcdonalds.de/wahrheit, die immer wieder neu gestaltet wird, erfahren Neugierige dann, was wirklich in den Produkten des Unternehmens steckt.

"Seit Jahren bieten wir unseren Gästen genaue Informationen über die Inhaltsstoffe in unseren Produkten, zu unseren Lieferanten oder zur Zubereitung im Restaurant. Auf der neuen Webseite haben wir all diese Informationen gebündelt und zielgruppengerecht aufbereitet.

Der User kann selbst entscheiden, ob er sich einem Thema eher spielerisch nähert, unterhaltsam über Videos oder auch in ein Thema tiefer über unsere Hintergrundtexte einsteigen will", erklärt Unternehmenssprecher Philipp Wachholz.

Titelfoto: McDonalds Deutschland


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0