Einbrecher will Frau vergewaltigen: Dann sagt sie, dass sie mit dem Coronavirus infiziert ist

Jingshan - In China konnte eine Frau einen möglichen Vergewaltiger abschrecken, indem sie hustete und behauptete, dass sie gerade aus Wuhan zurückgekehrt sei.

In ihrer Not behauptete die Frau, sich in Wuhan mit dem Coronavirus angesteckt zu haben. (Symbolbild)
In ihrer Not behauptete die Frau, sich in Wuhan mit dem Coronavirus angesteckt zu haben. (Symbolbild)  © 123rf.com/thevisualsyouneed

Wie "Metro" berichtet, sei der Verdächtige, ein 25-jähriger Mann namens Xiao, in Jingshan in die Wohnung der Frau eingebrochen. Die Stadt befindet sich nahe des Epizentrums, in dem das Coronavirus ausgebrochen ist.

Demnach habe er versucht, das Opfer im Schlafzimmer zu vergewaltigen. Doch die Frau reagierte geistesgegenwärtig und sagte zum Angreifer: "Ich bin gerade aus Wuhan zurückgekehrt und habe mich angesteckt. Deshalb bin ich allein in Quarantäne."

Anschließend hustete die Frau, die von der Polizei Yimou genannt wird, noch und versuchte, den Einbrecher wegzustoßen. Doch der ließ nun lieber freiwillig von ihr ab!

Völlig verängstigt von ihrer Behauptung lief der Mann davon, schnappte sich allerdings noch das Handy der Frau und klaute ihr Bargeld im Wert von umgerechnet etwa 400 Euro. Das Opfer rief sofort die Polizei an.

Angst vor Seuche: Täter stellt sich

Das Büro für öffentliche Sicherheit in Jingshan beschrieb den Vorfall in einem Beitrag, der auch in den sozialen Medien verbreitet wurde. Demnach wurde der mutmaßliche Täter noch am selben Tag gefasst, etwa drei Autostunden von Wuhan entfernt.

Dabei mussten die Beamten nicht einmal lange nach ihm suchen! Weil Xiao besorgt war, sich auch mit dem Coronavirus infiziert zu haben, stellte er sich freiwillig. Den Einbruch soll er bereits gestanden haben, er wurde verhaftet.

Als Begründung für sein Fehlverhalten gab er an, dass er sich zuvor mit seiner Familie gestritten hatte und dringend Geld brauchte.

Alle Coronavirus-News auf einen Blick: >>> hier bei TAG24 im LIVETICKER

Titelfoto: 123rf.com/thevisualsyouneed/Dean Drobot


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0