Jo Gerner verrät zur GZSZ-Party: Dreharbeiten waren lebensgefährlich

Foto links: Cheyenne Pahde (li.), Wolfgang Bahro und Valentina Pahde Foto rechts: Ulrike Frank (li.) und Janina Uhse.
Foto links: Cheyenne Pahde (li.), Wolfgang Bahro und Valentina Pahde Foto rechts: Ulrike Frank (li.) und Janina Uhse.  © DPA

Berlin – 25 Jahre "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", am Mittwoch wurde die Jubiläumsfolge in Spielfilmlänge gezeigt und im Delphi-Filmpalast auf der Kantstraße waren 600 Gäste gekommen, um diese im Kino zu sehen.

Stargäste des Abends waren natürlich die aktuellen und viele ehemalige Schauspieler von Deutschlands berühmtester Vorabendserie.

Zur Jubiläumsfolge verriet GZSZ-Legende Jo Gerner alias Wolfgang Bahro, dass er dem Tod nicht nur im Drehbuch mehrmals von der Schippe gesprungen ist. Auch die Dreharbeiten der Soap waren manchmal lebensgefährlich: "Ein Set-Unfall war zum Beispiel, dass ich als Jo Gerner in der Badewanne gebadet habe und mir jemand einen Föhn in die Badewanne schmeißen sollte", erinnert sich Bahro in der "Bild".

"Doch während wir gedreht haben, fiel plötzlich ein Scheinwerfer um und direkt in die Badewanne." Dass neben Gerner auch sein Darsteller die Szene überlebte, verdankt er seiner schnellen Reaktion.

"Ich konnte noch im letzten Moment aus der Wanne springen. "Als ich dann umfiel, bin ich dummerweise ganz nah an diese Leiste gekommen. Danach fehlte mir die Augenbraue und ein Teil meines Haares."

Doch am Abend auf der 25-Jahre-Party im Delphi war das alles vergessen. Bahro feierte mit seinen Kollegen und freut sich wie alle auf die Zukunft der Serie: „Wir sind so, so stolz auf unsere Serie – dass wir glatt noch 25 Jahre weitermachen wollen.“

Sila Sahin (li.), Susan Sideropoulos (Mi.) und Maike von Bremen
Sila Sahin (li.), Susan Sideropoulos (Mi.) und Maike von Bremen  © DPA
Susan Sideropoulos (l-r), Sila Sahin, Maike von Bremen, Kristin Meyer und Natalie Alison
Susan Sideropoulos (l-r), Sila Sahin, Maike von Bremen, Kristin Meyer und Natalie Alison  © DPA
Foto links: Eva Mona Rodekirchen (l-r), Iris Mareike Steen und Clemens Löhr. Foto rechts: Anne Menden (l-r), Lea Marlen Woitack und Linda Marlen Runge
Foto links: Eva Mona Rodekirchen (l-r), Iris Mareike Steen und Clemens Löhr. Foto rechts: Anne Menden (l-r), Lea Marlen Woitack und Linda Marlen Runge  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0