So zocken Betrüger mit gefälschten Stellenanzeigen im Netz ab 3.382
"Star Trek"-Schauspieler Aron Eisenberg ist tot Top
BVB vergibt Führung in rasantem Bundesliga-Spiel! Eintracht mit großer Moral Top
Er war der erste Deutsche im All! Sigmund Jähn ist tot Top
Schriftsteller Günter Kunert mit 90 Jahren gestorben Top
3.382

So zocken Betrüger mit gefälschten Stellenanzeigen im Netz ab

Achtung vor dieser fiesen Masche! Wenn Ihr Pech habt, wird Eure Identität gestohlen und Euch das Geld aus der Tasche gezogen.
So warnt die Kion-Group vor gefälschten Stellenanzeigen.
So warnt die Kion-Group vor gefälschten Stellenanzeigen.

Berlin/Wiesbaden - Es ist eine gemeine Masche: Internationale Betrügerbanden schalten gefälschte Stellenanzeigen in Internet-Jobbörsen oder versenden diese per E-Mail.

Sie spähen Bewerber aus, stehlen deren Identität oder betrügen sie um viel Geld - überwiesen für angebliche Vermittlungsgebühren oder Spezialsoftware. Die Zahl solcher Fake-Anzeigen nimmt in Deutschland zu, wie Kai Fain, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Compliance (Dico), sagt. Jährlich gebe es mehrere Hundert Fälle; die Dunkelziffer sei jedoch extrem hoch. Zur Anzeige käme es nur selten - auch weil die Chance, die Täter zu erwischen, verschwindend gering sei.

"Der Trend ist auch in Deutschland eindeutig erkennbar", sagt Fain, nach dessen Auskunft gefälschte Stellenanzeigen zuvor vor allem in den USA und in Großbritannien erschienen waren. Opfer seien insbesondere internationale Firmen, die kaum eine Chance hätten, sich davor zu schützen. "Sie haben nur die Möglichkeit, das sehr offensiv zu kommunizieren, damit mögliche Bewerber gewarnt sind", so Fain. Den Tätern, die im Ausland sitzen, gehe es vor allem darum, die Daten der Bewerber zu erhalten.

Auch die Wiesbadener Kion Group wurde bereits Opfer der Cyber-Kriminellen. Bei dem Gabelstapler-Hersteller schrillten die Alarmglocken, als bekannt wurde, dass Betrüger den Namen des Unternehmens missbrauchen, um Bewerber hinters Licht zu führen. "Es ging los mit gefälschten Stellenanzeigen, die in Online-Portale eingestellt waren", sagt Top-Managerin Ruth Schorn.

Die Bewerber werden ausgespäht, ihre Identität gestohlen.
Die Bewerber werden ausgespäht, ihre Identität gestohlen.

Die Kion-Personalabteilung wurde auf die Betrugsversuche aufmerksam, weil sich Bewerber bei dem Unternehmen nach Stellen erkundigten, die es gar nicht gab.

Kion berichtet über Fälle aus den USA, Deutschland und Brasilien. "In unterschiedlichen Stadien des Bewerbungsverfahrens wurden Bewerber misstrauisch und meldeten sich bei uns", erklärt Schorn und fügt an: "In den USA werden Bewerbungsgespräche oft online geführt. Ich habe mir ein solches Online-Interview angeschaut. Da hatten sich die Betrüger viel Mühe gegeben und waren perfekt über unser Unternehmen informiert."

Im Verlauf der Bewerbung hätten die Betrüger dann vom Kandidaten verlangt, eine spezielle Software zu kaufen, mit der er den Job im Home-Office ausführen könne. Eine weitere Variante ist laut Schorn, dass die Betrüger die Sozialversicherungsnummer ihrer potenziellen Opfer erfahren möchten. "Diese Nummer ist in den USA für die gesamte Identität eines Menschen sehr wichtig. Daher kann sehr großer Schaden entstehen, wenn man sie Fremden mitteilt", sagt die Managerin.

"Wir vermuten, dass die Betrüger in Deutschland einfach möglichst viele Daten abgreifen möchten, um diese weiter zu verkaufen", erklärt Schorn. "Mit Daten kann man richtig viel Geld verdienen." Um dies zu verhindern, hatte Kion sofort Kontakt mit der Online-Stellenbörse aufgenommen, damit die Fake-Anzeigen aus dem Netz genommen werden.

Während das Bundeskriminalamt (BKA) mitteilt, dass zu dem speziellen Phänomen der gefälschten Stellenanzeigen keine Informationen vorlägen, bestätigt das hessische Landeskriminalamt (LKA), dass Fälle bekannt seien. Neben dem Versuch, Daten oder Geld zu erhalten, würden die Betrüger ihre Opfer mit der sogenannten Finanzagenten-Masche dazu bringen, sich an Straftaten zu beteiligen. "Die Täter überweisen Geld an die Opfer, das diese wiederum an andere überweisen sollen. Dadurch wird der Geldfluss verschleiert", erklärt LKA-Sprecherin Virginie Wegner.

Kion hat unterdessen reagiert: Das Unternehmen warnt auf seiner Homepage vor der Masche und informiert potenzielle Bewerber darüber, was keinesfalls zum seriösen Geschäftsgebaren gehört - etwa eine Vermittlungsgebühr zu verlangen.

Für Managerin Schorn steht fest: "Es ist unangenehmen, wenn man mitbekommt, dass der Name unseres Unternehmens missbraucht wird, aber wir steuern gegen."

GEFÄLSCHTE JOB-ANGEBOTE

Das Phänomen gefälschter Stellenanzeigen wird international als "Job Application Scam" oder "Recruitment Fraud" bezeichnet, wie das hessische Landeskriminalamt (LKA) mitteilt. Strafrechtlich gesehen handele es sich dabei um eine Fälschung beweiserheblicher Daten, einen Verstoß gegen das Urheber- und Namensrecht und es gebe den Verdacht des Identitätsdiebstahls. Da es in der polizeilichen Kriminalstatistik keine spezielle Aufschlüsselung zu gefälschten Stellenanzeigen gibt, verfügen weder das LKA in Wiesbaden noch das Bundeskriminalamt (BKA) über offizielle Zahlen.

Fotos: Screenshot, DPA

Das S10e gibt's am Montag bei MediaMarkt für nur 1 Euro, wenn Ihr... 8.685 Anzeige
Stromausfall nach Tragschrauber-Absturz: Zwei Menschen tot 1.640
Krise bei Thomas Cook: Tunesisches Hotel nimmt Touristen als Geiseln 4.465
MEDIMAX feiert Geburtstag und haut Mega-Schnäppchen raus 3.104 Anzeige
Unsere Bienen liegen auf "Intensivstation": Imker kämpft für Insekten! 824
Oktoberfest 2019: Was passiert dieses Jahr in den 17 großen Zelten? 852
Hast Du eine Firma in Berlin, dann solltest Du hier einkaufen! 2.132 Anzeige
Mann will Mädchen (2) küssen und es mit ins Bett nehmen 10.379
Baby kommt mit vier Beinen und drei Händen zur Welt 186.683
Dieses Kampfsportspektakel könnt Ihr in Hamburg kostenlos erleben! Anzeige
Stechalarm! Millionen mutierte Mosquitos freigelassen 5.918
Heiße Latex-Leggings! Verona Pooth wird zum Hingucker der Show 25.946
Maskierte Männer stürmen Restaurant in Hamburg und machen fette Beute 896
Wer einen coolen Job sucht, bewirbt sich bei dieser Firma! 8.709 Anzeige
DIY-Fail mit schlimmen Folgen: Filler aus Online-Shop verunstaltet Frau das Gesicht 1.906
Heftige Gasexplosion erschüttert Kleinstadt 2.153
Darum bilden Frauen eine Menschenkette um den Kölner Dom 280
Schaut mal, wen Maite Kelly hier anschwärmt 14.725
Hallescher FC mit wahnwitzigem Wechselchaos! Sieg verschenkt, nun Protest? 2.002
ZDF-Fernsehgarten schunkelt schlüpfrig in den Wiesn-Wahn 3.003
Mega-Star Taylor Swift sagt Konzert in Australien ab 527
Unfassbar! Tourist schlägt Münchner völlig grundlos Maßkrug ins Gesicht 3.436
Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei schwerem Unfall auf der A3 7.378
Suff-Fahrer pennt vor Drive-In ein! 1.258
Kein Scherz: Hier sollen Kinder lernen, wie man sich selbst befriedigt! 7.510
Mutter stirbt bei Unfall auf Bahnübergang: Kleinkind schwer verletzt 3.592 Update
Was soll das denn? Merkel und AKK fliegen in zwei Maschinen am gleichen Tag in die USA 3.212
Drama im Schützenverein! Schuss löst sich und verletzt Mann (75) am Kopf 5.335 Update
Deutsche auf Mallorca von ihrem Partner erstochen 2.483
Sylvie Meis gibt oben-ohne-Interview: ihre Fans rasten aus! 34.288
Extensions über einen halben Meter lang: So sieht Janine Pink nicht mehr aus 5.078
Bachelorette-Reunion auf der Wiesn? Gerda und Keno feiern mit Marco 3.182
Promis auf der Wiesn: Gottschalk rockt und Kai Pflaume trinkt wieder 7.320
Biker kracht in Dorf gegen Mauer und stirbt an Schädelverletzungen 634
Cathy Lugner postet heißes Po-Foto, doch ihre Message ist eine ganz andere! 3.944
Junge ruft Polizei, weil Eltern sturzbetrunken aufeinander losgehen 1.992
Schule verbannt Schreibtisch von autistischem Kind in Toilette 4.458
Yvonne Catterfeld reist mit ihren Instagram-Fans durch die Vergangenheit! 1.290
"Wir sind weg": Schwesta Ewa "flüchtet" mit Tochter nach Polen! 39.626
Das ging ja fix! Miley Cyrus und Kaitlynn Carter haben sich getrennt 2.005
Das Supertalent: Für diese Frau drückt Sarah auf den goldenen Buzzer 3.499
Drei von vier Syrern erhalten in Deutschland Hartz IV! 15.539
So cool reagiert Joachim Löw auf die Verbal-Attacke von Hoeneß 1.583
Shirin Davids Autogrammstunde eskaliert: Polizei muss abbrechen! 2.367
GNTM-Transgender Tatjana macht gemeinsame Sache mit dieser Frau 2.562
Hund rettet das Leben seines Besitzers, als dieser auf der Treppe stürzt 44.366
Über acht Millionen Follower: Wer ist eigentlich diese heiße Schwedin? 18.869
Erdbeben erschüttern Albanien: Über 100 Verletzte! 967
Sechs Hunde auf Privatgrundstück vergiftet: Belohnung ausgesetzt! 6.886
Sophia Vegas hat sich getraut: Ja-Wort nach 18 Monaten 4.384