Plitsch, platsch! Kuh geht unfreiwillig baden Neu Polizeihund beißt unschuldige Rentnerin (†73) auf ihrem Grundstück tot Neu Jetzt muss er vor Gericht: Schwimmlehrer soll 37 Mädchen missbraucht haben! Neu Jetzt geht's wieder los! Reeperbahn-Festival startet in Hamburg Neu Masturbieren mit Dildo, Vibrator und Co.: Wie macht Ihr's? 5.424 Anzeige
3

Job Crafting: Mit kleinen Tricks zufriedener am Arbeitsplatz

Von Maria Fiedler, dpa

Unzufrieden am Arbeitsplatz? Wer das Gefühl kennt, muss nicht gleich den Job wechseln. Oft helfen schon kleine Veränderungen, um die Zufriedenheit zu steigern. Job Crafting nennt sich das Phänomen. Was müssen Beschäftigte dafür tun?

Dresden (dpa/tmn) - Es kann die Krankenschwester sein, die ihre Schichten mit denen ihrer Lieblingskollegen zusammenlegt und nun wieder gerne zur Arbeit geht. Oder auch der Koch, der sich als Künstler sieht, seitdem er die Gerichte kreativ auf dem Teller anrichtet. Diese Personen wissen es vielleicht nicht: Doch sie alle wenden dieselbe Technik an. «Job Crafting» oder «aktive Arbeitsplatzgestaltung» nennt es sich, wenn Menschen kleine Änderungen an ihrem Job vornehmen.

«Die Wirkung kann erheblich sein: Wer die Spielräume innerhalb seiner Tätigkeit erkennt, bekommt ein stärkeres Gefühl der Selbstbestimmung», sagt Psychologin Ilona Bürgel. «Das kann Stress reduzieren und Burn-out vorbeugen.» Und: Wer mehr Spaß an der Arbeit hat, ist automatisch engagierter und oft erfolgreicher.

So glauben manche sogar, dass sich Job Crafting zu einem Wirtschaftsfaktor entwickelt. «Die Arbeitnehmer der Zukunft suchen nicht nach einem perfekt designten Job - sie möchten ihn anhand ihrer persönlichen Stärken und Interessen mitgestalten», sagt Eva B. Müller. Sie war viele Jahre als Führungskraft in internationalen Unternehmen tätig und arbeitet nun als Trainerin.

Die Veränderungen, die Job Crafter an ihrer Tätigkeit vornehmen, müssen nicht groß sein. Experten teilen die möglichen Stellschrauben in vier Gruppen ein: «Erstens: Was arbeite ich? Damit sind die Aufgaben gemeint. Zweitens: Mit wem arbeite ich? Das können Kollegen oder Kunden sein. Und drittens: Wie sehe ich meinen Job? Dabei geht es um die innere Haltung», zählt Organisationsberaterin Frauke Schmid-Peter auf. Als eine vierte Stellschraube sieht sie die Frage: «Wo und wann arbeite ich?». Kontext, Arbeitsplatz und Arbeitszeiten wären dafür Beispiele.

Um strukturiert Job Crafting zu betreiben, rät Schmid-Peter dazu, sich über einen längeren Zeitraum hinweg alle Aufgaben aufzuschreiben, die im Arbeitsalltag anfallen. Dann kann man darüber nachdenken, welche einem Freude bereiten - und welche eher Energie rauben. «Bei unliebsamen Tätigkeiten sollten Arbeitnehmer versuchen, diese zu reduzieren oder schauen, ob es Kollegen gibt, denen diese Aufgaben mehr liegen», erklärt Schmid-Peter.

Wenn Arbeitnehmer die innere Haltung verändern, mit der sie an ihren Job herangehen, spricht Beraterin Müller von einem «mental shift», von einer mentalen Verschiebung. Dabei werde dem Beruf oder einzelnen Aufgaben ein ganz besonderer Sinn zugeschrieben. «Ein Rettungssanitäter kann sich wieder mentale und körperliche Ressourcen beschaffen, indem er sich vor Augen führt, dass seine Arbeit vielen Menschen hilft», erklärt Müller.

Arbeitnehmer sollten aber immer beachten: Wenn die Veränderungen, die sie vornehmen, auch andere betreffen, ist es klug, sich mit Kollegen und Vorgesetzten abzusprechen. Und obwohl die langfristigen Folgen von Job Crafting oft positiv sind, weist Müller darauf hin, dass es kurzfristig zu Stress führen kann - verursacht durch zusätzliche oder unbekannte Tätigkeiten, oder auch durch neue Sozialkontakte. Doch Müller kann beruhigen: «Das ist ein ganz normaler Vorgang, wenn Menschen neue Dinge lernen und ausprobieren.»

Sie war nicht angeschnallt: Beifahrerin (20) bei Crash schwer verletzt Neu So reagiert das Netz auf die Umbenennung des Stadions von Dynamo Dresden Neu Mit diesem Trend aus Hollywood sind schiefe Zähne Geschichte! 13.274 Anzeige Gab es einen Unfall? Kindersachen an Badesee gefunden Neu Frau stirbt gewaltsamen Tod: Jetzt ist auch tatverdächtiger Ex-Freund tot Neu Jetzt ist der richtig Zeitpunkt! Vater von Maddie McCann bricht sein Schweigen Neu Wo vor kurzem noch die Elbe floss, wachsen jetzt Tomaten Neu
Dicke, fette Wurst... Stellt Heidi Klum mit dieser Aussage ihren Tom bloß? Neu Leipziger Halberg-Guss-Werk beendet 24-stündigen Streik Neu Diese beiden haben es schon 100 Mal miteinander gemacht! Neu
Bauer sucht Frau: Für einen dieser Teilnehmer endet die neue Staffel tragisch Neu Mann tötet seine Mutter: Was er danach mit ihr macht, verstört selbst hartgesottene Polizisten Neu 13-Jährige galt monatelang als vermisst: Wurde sie missbraucht? Neu Fahrer fährt komplett übermüdet über Autobahn: Dann passiert das Neu Gefasst! Familie verdiente Millionen durch Verkauf illegaler Potenzmittel Neu Wie süß! Jetzt zeigt Eva Padberg endlich ihren Babybauch und ihren Mann Neu Seltenes Bild: Hier zeigt Yvonne Catterfeld endlich wieder ihren Freund Neu Geiselnahme in Jugendamt, Frau verletzt: Muss 29-Jähriger nicht hinter Gitter? Neu Sind diese Schlägertypen die Lösung gegen Mobbing an Schulen? Neu Vier Kilo verfilztes Fell! Verwahrlostes Tier schockt Anwohner Neu Maaßen-Beförderung: Natascha Kohnen will Entlassung Horst Seehofers Neu Pünktlich zum Oktoberfest: Dieser Promi-Dame platzt gleich das Dirndl! Neu Unglaubliche Entwicklungen beim Korea-Gipfel: Ist das der Durchbruch? Neu Nächstes Land legalisiert den Konsum von Marihuana Neu Chethrin und Daniel ein Paar: Ist das der Beweis? Neu Verkaufsverbot für iPhones? Patentstreit in Deutschland Neu Polen baut neuen Verkehrstunnel in Grenzregion: Usedom droht Verkehrskollaps Neu Gegen Gewalt, Terror und Diebstahl: Sicherheitskonzept der Wiesn wird vorgestellt Neu 430.000 Euro! Hat Putzmann (63) die Mega-Summe aus Bahnhofsklo geklaut? Neu Kampf um Halberg-Jobs: Jetzt zoffen sich die Politiker Neu Was macht der Dalai Lama heute in Darmstadt? Neu Echt emotional: Pietro Lombardi bedankt sich und beginnt zu weinen Neu SPD von Maaßen-Beförderung geschockt: Ein "Desaster", eine "Mauschelei", eine "Scheinlösung" 789 Vier Monate nach Geburt: Bonnie Strange hängt wieder an der Zigarette 367 Mann findet Goldbarren und bringt sie zum Fundbüro: Die Belohnung ist eher mau 1.455 Bayerns Müller hat einiges vor, Kovac betritt Neuland 218 "Gute-Kita-Gesetz" steht in den Startlöchern: Darauf dürfen sich Eltern und Erzieher freuen 293 Keine Beweise! Verteidiger bezeichnet U-Haft als Freiheitsberaubung 3.135 Photokina in Köln: Markt für Fotokameras schrumpft, ein anderer Trend kommt 79 Sieg gegen Dresden: HSV Dank Hwang neuer Tabellenführer 231 Rettungsaktion: Junge gerät mit Hand in automatisches Garagentor 4.077 Skandal! Krankenhaus schickt Patienten (77) fast nackt nach Hause 5.549 Biker stößt mit Rennradfahrer zusammen und stirbt trotz Reanimation 531 A5 nach schwerem Auffahrunfall mehrere Stunden gesperrt 331 Polizei schnappt Serientäter: Knackis sprengten im offenen Vollzug mehrere Automaten 2.509 Horror-Crash: Biker verliert Kontrolle und rast in Kapelle 6.847 Causa Maaßen: Gefeuert, befördert und 2500 Euro mehr jeden Monat! 6.868 Update Mann zündet sich vor Bahnhof an: Gaffer filmen und behindern Rettungskräfte 3.929