Jochen Schweizer will raus aus der Höhle!

Jochen Schweizer (59) will raus aus der Höhle - ob der Abschied von den Löwen endgültig ist, lässt er offen.
Jochen Schweizer (59) will raus aus der Höhle - ob der Abschied von den Löwen endgültig ist, lässt er offen.

München - Der Unternehmer Jochen Schweizer (59) steigt aus der Vox-Reihe "Die Höhle der Löwen" aus.

In der vierten Staffel 2017 werde er nicht mehr dabei sein, teilte er am Dienstag mit. "Ich mache keine halben Sachen", erklärte Schweizer, "und mein Projekt für 2017 heißt Jochen Schweizer Arena."

Die Eröffnung der sogenannten Multierlebnisdestination in Taufkirchen bei München im März 2017 falle mitten in den Produktionszeitraum der neuen "Löwen"-Staffel.

"Es ist ja nicht damit getan, 15 oder 20 Tage in der Produktionshalle zu sitzen, ich muss mich um jedes Investment noch viele Tage kümmern", sagte Schweizer. In der Show stellen Existenzgründer ihre Geschäftsideen vor, Unternehmer wie Schweizer entscheiden, ob sie in deren Projekte investieren wollen oder nicht.

Ob der Abschied von den Löwen endgültig ist, lässt Schweizer offen.

"Ich halte es mit Franz Beckenbauer: 'Schau'n mer mal!'" Er sei jedenfalls ein Fan des Formats. Für Vox ist die aktuelle Staffel ein Quotengarant mit regelmäßig mehr als drei Millionen Zuschauern.

Mitte Oktober hatte der Sender mitgeteilt, es stehe noch nicht fest, welche Investoren in der vierten Staffel mit dabei sein würden, man sei aber mit allen bisherigen "Löwen" im Gespräch.

Mehr zum Thema Die Höhle der Löwen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0