Wegen Windhose: So heftig meckert Jörg Kachelmann über Medien und Polizei

Catharinau/Basel - Mit mehr als hundert Stundenkilometer soll eine Windhose durch Catharinau gejagt sein, deckte ein Dach ab und richtete 500.000 Euro Schaden an - doch Wetter-Experte Jörg Kachelmann hat daran so seine Zweifel.

Jörg Kachelmann ließ auf Twitter seiner Wut freien Lauf.
Jörg Kachelmann ließ auf Twitter seiner Wut freien Lauf.

Der hält das Ereignis einer Windhose nämlich für "höchstwahrscheinlich völligen Schwachsinn" und schimpft auf Twitter über die Berichterstattung zu dem Vorfall.

Denn ein Bild von der Windhose gibt es nicht, nur die Bilder der Zerstörung liegen vor (TAG24 berichtete), für Kachelmann Anlass genug auch gegen die Polizei zu wettern.

So wolle er von dem "geheimnisvollen Polizisten" wissen, ob jemand den Tornadorüssel der Windhose gesehen habe und legt sich auch gleich auf eine Aussage der Polizei fest - und die hört sich nicht nach Vertrauen in die Kenntnisse der Polizei an.

Einige User schließen sich dem Wettermann auch gleich an, basteln Fotomontagen von Polizeiautos vor einem Tornado. Am Ende meldet sich dann auch die Polizei selber zu Wort.

"Ob nun Windhose oder "Die Kraft des Übernatürlichen"- das Ergebnis bleibt in diesem Fall gleich und hängt vermutlich mit dem Unwetter gestern zusammen...", heißt es. Ob Kachelmann sich damit zufrieden geben wird, bleibt abzuwarten.

Die Windhose deckte das Dach fast komplett ab.
Die Windhose deckte das Dach fast komplett ab.  © Arne Schein

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0