Jogger wird von Hund angegriffen, dann schlägt auch noch das Herrchen zu

Leinefelde - Eine Jogging-Runde wurde am Donnerstagabend für einen Läufer zu einem schmerzhaften Erlebnis und das nicht wegen zu vieler gelaufener Kilometer.

Vor dem Hund konnte sich der Jogger noch retten, vor dem Herrchen nicht mehr. (Symbolbild)
Vor dem Hund konnte sich der Jogger noch retten, vor dem Herrchen nicht mehr. (Symbolbild)  © 123RF

Der Mann war in Leinefelde auf der Birkunger Straße unterwegs, als er plötzlich von einem Hund angegriffen wurde!

Das Tier konnte er zum Glück mit Pfefferspray abwehren, doch er hatte nicht mit dem Besitzer des Hundes gerechnet.

Der tat es seinem Vierbeiner anscheinend gleich und ging ebenfalls auf den Jogger los. Der Hundebesitzer schlug den Mann ins Gesicht und verletzte ihn.

"Der bislang unbekannte Hundehalter entfernte sich anschließend", so die Polizei, die nun Menschen sucht, die den Vorfall beobachtete haben.

Zudem kann der Mann wie folgt beschrieben werden:

  • 30 Jahre alt
  • 1,70 Meter groß
  • kurze Haare
  • sprach hochdeutsch

Hinweise auf den Hundebesitzer nimmt die Polizei in Heiligenstadt unter 03601/4510 entgegen.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Thüringen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0