FSV-Keeper: Der stylisch-klassische Herr Brinkies

Zwickau - Was Johannes Brinkies Spieltag für Spieltag für den FSV Zwickau abliefert, ist fraglos Drittligaspitze. Letztes Jahr zählte das Fachblatt "Kicker" den starken Rückhalt zu den Top drei Torhütern der 3. Liga. Aktuell behauptet Brinkies in dieser Rubrik mit einer Note von 2,79 den dritten Platz.

Privat mag er es eher schlicht, sportlich auch mal grell-gelb: FSV-Keeper Johannes Brinkies.
Privat mag er es eher schlicht, sportlich auch mal grell-gelb: FSV-Keeper Johannes Brinkies.  © Picture Point/Gabor Krieg

Ausschlaggebend dafür sind Leistungen, wie die gegen die Würzburger Kickers (2:0). Da hielt "Pommes" den Laden mit starken Paraden gegen Patrick Sontheimer (8.) und Luca Pfeiffer (53.) sauber, sicherte sich somit die vierte weiße Weste.

Brinkies steht im Fokus. Dabei mag er es abseits des Fußballrummels eher schlicht. So zumindest erfuhren es die Zuschauer jüngst bei "Magenta Sport". Bei "Anett(e) hat gefragt" drehte sich am Wochenende alles um das Thema "Styling". Genauer gesagt, wer bei jedem Verein den bescheidensten Klamotten-Stil hat.

Dazu Ronny König für den FSV trocken: "Johannes Brinkies." Ohne davon Notiz zu nehmen, antwortete der gebürtige Grevesmühlener selbst: "Viele sagen ich, damit habe ich aber auch kein Problem."

Johannes Brinkies ist bescheiden: Statt sich persönlich feiern zu lassen, stellt er die Mannschaft in den Vordergrund.
Johannes Brinkies ist bescheiden: Statt sich persönlich feiern zu lassen, stellt er die Mannschaft in den Vordergrund.  © Johannes Brinkies

Es ist eben Brinkies' Natur, findet zumindest König: "Er ist ein ziemlich kühler Typ, kommt aus dem Norden und ist noch klassisch gekleidet mit Jeans, T-Shirt in der Hose und Pulli drüber." Wer kann da Abhilfe schaffen und Styling-Tipps geben? Brinkies zumindest hat dazu eine feste Meinung. "Ich versuche viel Hilfe zu geben, nur leider hören die Leute nicht immer auf mich", meint der Keeper mit einer gewissen Portion Selbstironie.

Das Auftreten deckt sich vollkommen mit dem als Spieler. Brinkies mag kein großes Aufheben machen. Statt sich feiern zu lassen und auf dem persönlichen Erfolg herumzureiten, stellt er die Mannschaft in den Vordergrund.

So auch direkt nach dem Würzburg-Sieg gegenüber MOPO: "Jeder einzelne hat 100 Prozent gegeben. Es war wichtig nach den Niederlagen gegen Duisburg und Kaiserslautern eine klare Reaktion zu zeigen. Das ist uns sehr gut gelungen."

Mehr zum Thema FSV Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0