Jugendliche mit hunderten Tschechen-Böllern erwischt

Johanngeorgenstadt - Ob sie schon für Silvester vorsorgen wollten? Die Bundespolizei hat in Johanngeorgenstadt zwei Jugendliche mit jeder Menge Böllern erwischt.

Die Kontrolle fand in Johanngeorgenstadt statt. (Archivbild)
Die Kontrolle fand in Johanngeorgenstadt statt. (Archivbild)  © Klaus Jedlicka

Die Bundespolizei hatte stichprobenartige Kontrolle durchgeführt und dabei zwei junge Männer (17, 19) aus Mittelsachsen erwischt. Sie hatten 269 Feuerwerkskörper dabei.

Die Böller aus Tschechien, darunter auch Kugelbomben, hatten entweder keine Kennzeichnung oder gehörten der Kategorie F3 und F4 an. Um damit umzugehen, ist eine behördliche Erlaubnis notwendig.

Die Polizisten zogen die Böller bei der Kontrolle am Donnerstag ein und die Jugendlichen bekamen Anzeigen wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

"Die Gegenstände werden auf Kosten der Beschuldigten vernichtet", so ein Polizeisprecher.

Die beiden jungen Männer hatten fast 270 illegale Böller dabei. (Symbolbild)
Die beiden jungen Männer hatten fast 270 illegale Böller dabei. (Symbolbild)  © dpa/Arno Burgi

Titelfoto: dpa/Arno Burgi

Mehr zum Thema Erzgebirge:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0