John Wick: Erzählt die Serie die Vorgeschichte zur brutalen Action-Orgie?

New York - Die brachiale Action nimmt kein Ende! Nach dem finanziellen Erfolg des Blockbusters "John Wick 3" war es abzusehen, dass das Franchise weiter ausgebaut wird. Zur bereits angekündigten Spin-off-Serie sind nun endlich erste Details durchgesickert.

Keanu Reeves wird in der Prequel-Serie "The Continental" wahrscheinlich auch einen kleinen Auftritt haben.
Keanu Reeves wird in der Prequel-Serie "The Continental" wahrscheinlich auch einen kleinen Auftritt haben.  © PR/Concorde Filmverleih GmbH

Die Abenteuer des scheinbar übermächtigen Helden John Wick sind noch nicht vorbei.

Nachdem Keanu Reeves vor wenigen Monaten seinen Rachefeldzug im dritten Kapitel der brutalen Action-Blockbuster-Reihe fortsetzte, gibt es nun erste Neuigkeiten zur Prequel-Serie "The Continental".

Jeffrey Hirsch, leitender Manager der Programmplanung beim US-amerikanischen Sender Starz, äußerte sich gegenüber "Cinemablend" zur Timeline, in die die Serie eingeordnet werden kann.

"Die Serie spielt sehr viel früher als die Filme in der "John-Wick"-Reihe. Sie ist in der Zeitlinie viel früher angesiedelt", sagte er. Den genauen Zeitunterschied nannte er nicht.

Inhaltlich soll die Serie vor allem Einblicke hinter die Kulissen des ominösen Continental-Hotels ermöglichen, das schon in den drei Filmen eine tragende Rolle spielt. Das gesamte Auftragsmörder-Universum, das die Filme so spannend macht, soll damit ausgebaut und erweitert werden.

Keanu Reeves wird die Serie zwar als ausführender Produzent betreuen, aber in keiner der Hauptrollen zu sehen sein. Der ein oder andere kurze Auftritt des Stars ist aber dennoch geplant.

Da mit hoher Wahrscheinlichkeit schon die Arbeiten am vierten "John-Wick"-Kinofilm laufen, die Serie sich aber laut Starz noch in der frühen Entwicklung befindet, wird diese erst nach Teil 4, also frühestens im Sommer 2021 starten.

Titelfoto: PR/Concorde Filmverleih GmbH

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0