Abgekartetes Spiel bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"? Fans sind stinksauer

Berlin/München - Am Dienstagabend forderten die Entertainer Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (35) ihren Haussender erneut heraus – und verloren. Fans gingen daraufhin auf die Barrikaden, Twitter glühte vor Wut. Der Grund: Etliche Zuschauer witterten Täuschung.

Joko und Klaas konnten das Duell gegen ProSieben nicht für sich entscheiden.
Joko und Klaas konnten das Duell gegen ProSieben nicht für sich entscheiden.  © Marius Becker/dpa

Demnach soll der Ausgang der vorproduzierten Sendung von "Joko & Klaas gegen ProSieben" bereits im Vorfeld festgestanden haben.

In der Kritik stand erneut Gastgeber Steven Gätjen (47) und dessen vermeintlich undurchsichtige Punktevergabe, die bei den Usern ein digitales Kopfschütteln ausgelöst hat. Der Vorwurf: alles nur gestellt!

Was vorgefallen ist: Die TV-Spaßvögel sollten innerhalb einer Stunde einen 3,80-Meter-Plüschbären zu einer nächstgelegen Autoraststätte bringen, was ihnen auch gelang.

Doch weil Joko ihn nach den Dreharbeiten wieder ins Studio zurückholte, war dies für den Gastgeber ganz klar ein Regelverstoß. "Der Bär ist wieder da, Aufgabe nicht bestanden", lautete Gätjens Gnadenlos-Urteil – und zog den bereits gegeben Punkt wieder ab.

Im Netz entlud sich prompt Kritik an dem Sender, wie etliche Tweets zeigen. Auch ProSieben ging auf die Vorwürfe ein, ohne diese jedoch zu entkräftigen.

Ende der Geschichte: Mit nur einem Punkt Rückstand im Finale verloren die Entertainer und verspielten sich so die Chance auf fünfzehn Minuten Sendezeit, die sie nach Gusto hätten gestalten können.

Stattdessen müssen die Spaßmacher nun am kommenden Samstag eine Viertelstunde in Gätjens' Sendung "Die Liveshow bei Dir zuhause" auftreten. Die erste Ausgabe floppte bei den Zuschauern und erreichte miese Quoten, woraufhin ProSieben an dem Konzept schraubte.

Ob Joko und Klaas, die knapp am Sieg vorbeigeschrammt sind, das Spiel dennoch für sich hätten entscheiden können, ist unsicher. Sicher ist: Die Werbetrommel für die neue Samstagabend-Show wurde ordentlich gerührt.

Titelfoto: Marius Becker/dpa

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0