"Stay The Fuck In My House": Joko & Klaas bekommen von Pro7 mächtig auf die Fresse!

Berlin - Es war sicherlich das Highlight der vorerst letzten Episode von "Joko&Klaas gegen Prosieben"! Das TV-Pärchen bekam im Spiel "Stay The Fuck In My House" ordentlich auf die Mütze.

Joko (l.) und Klaas (r.) mussten sich in der letzten Show mit einer Niederlage abfinden.
Joko (l.) und Klaas (r.) mussten sich in der letzten Show mit einer Niederlage abfinden.  © DPA

Es war sicherlich nicht der Abend von Joko und Klaas. Die Entertainer des Privatsenders Prosieben kassierten eine deftige Klatsche, verloren vier der sechs Spiele und müssen Mittwoch in ungewohnter Rolle agieren.

Besonders Spiel Zwei wird den begeisterten Zuschauern wahrscheinlich noch länger in Erinnerung bleiben.

Bei "Stay the Fuck in my House" schickte Prosieben "ran"-Moderator Patrick "Coach" Esume ins Rennen. Mithilfe von vier "American Football"-Spielern war das Ziel Joko und Klaas in fünf Runden jeweils mit allen körperlichen Mitteln aus einem rechteckigen Raum zu ziehen.

Schnell war klar: Unter einem der Football-Helme der Football-Spieler versteckte sich eine böse Überraschung.

"Evil" Jared Hasselhoff, der sich schon kotzend und durchgeknallt bei Circus Halli Galli präsentierte, sollte dem Moderatoren-Duo in voller Ausrüstung ordentlich einheizen. Der Basist der "Bloodhound-Gang" erfüllte seine Rolle, legte in der ersten Runde furios los und zog Joko innerhalb kürzester Zeit aus dem "House". Lediglich Klaas konnte sich immer wieder gegen die Gewalt der harten Jungs sträuben.

Bis Runde vier konnte sich der LNB-Moderator an einem Treppengeländer festhalten, doch dann zogen zwei Football-Spieler und Coach Esume den hartnäckigen Entertainer aus der Hütte. Niederlage in Spiel Zwei!

Auch nach dieser verlorenen Partie lief es für Joko und Klaas weniger rund, das Duo konnte nur zwei Spiele gewinnen und wird nach der sehenswerten Taff-Moderation wieder bestraft.

In einer Pressemeldung verkündet der Sender: "Von "Mom" über "Galileo" bis "Lucifer": Zwischen 5.35 Uhr ("Mom" mit der Episode "Ein ganz mieser Tag") und 23.15 Uhr ("Lucifer" mit der Folge "Der bessere Pierce") moderieren Joko & Klaas den gesamten Mittwoch über jede einzelne von insgesamt 36 ProSieben-Sendungen individuell an." Die Show verfolgten im Durchschnitt 1,35 Millionen Zuschauer (5,7 Prozent).

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0