Ohne Joko? Klaas Heufer-Umlauf mit neuer TV-Show

So kennen wir sie: Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt als unschlagbares Duo.
So kennen wir sie: Klaas Heufer-Umlauf (l.) und Joko Winterscheidt als unschlagbares Duo.  © dpa/Marius Becker

Hamburg - Klaas Heufer-Umlauf (33) ohne Joko Winterscheidt (38)? Dieses Bild kann man sich als geneigter Fernsehzuschauer kaum ausmalen. Doch nun wird es Realität.

Seit Jahren sieht man die beiden kaum getrennt von einander vor der Kamera. Lediglich vereinzelte Interviews, Konzerte von Klaas mit seiner Band "Gloria" oder wenn jeder für sich seine Challenges für "Duell um die Welt" dreht - ansonsten scheinen sie wie siamesische Zwillinge zusammengewachsen.

Nach dem Ende von "Circus HalliGalli" gehen die beiden nun aber teilweise getrennte Wege.

Ein Beispiel: Am 11. und am 18. September läuft auf ProSieben "Ein Mann, eine Wahl", eine Show, mittels der Klaas für die Bundestagswahl am 24. September sensibilisieren will.

Der Entertainer ist dafür bekannt, eine politische Meinung zu haben und hält mit dieser auch nicht hinter dem Berg. Wir erinnern uns an seinen Auftritt in der NDR-Talkshow am 29. April, als er ein flammendes Plädoyer für Europa hielt.

Nun will er offenkundig auch weitere Bürger für den einfachsten Weg der politischen Einflussnahme begeistern und möglicherweise eine Entscheidungshilfe leisten.

Dafür trifft der Entertainer auf Spitzenpolitiker wie Martin Schulz (SPD), Christian Lindner (FDP) und Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen). Das besondere daran: Klaas begegnet den Politikern nicht als neutraler Beobachter. Vielmehr darf abgestimmt werden, ob der 33-Jährige ihnen als eher konservativer, liberaler oder linker Bürger entgegentritt.

Das klingt so, als würde der Unterhaltungsfaktor auch bei dem eher ernsteren Thema nicht völlig außer Acht gelassen werden. Die Sendung startet jeweils um 21.15 Uhr auf Klaas' "Heimatsender" ProSieben.

Emanzipiert er sich langsam von Joko oder ist es nur ein einmaliger Auftritt?
Emanzipiert er sich langsam von Joko oder ist es nur ein einmaliger Auftritt?  © dpa/Rolf Vennenbernd

Titelfoto: dpa/Rolf Vennenbernd


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0