Dieser Bundesliga-Profi betreibt nebenher noch Subway-Filialen

Mönchengladbach - Er ist nicht nur Fußballprofi, sondern auch noch Restaurantbetreiber! Jonas Hofmann (26) spielt in der 1. Bundesliga bei Borussia Mönchengladbach und betreibt ganz nebenbei auch noch zwei Subway-Restaurants.

Jonas Hofmann schaffte beim BVB den Sprung in den Profifußball.
Jonas Hofmann schaffte beim BVB den Sprung in den Profifußball.  © DPA

Das sagte er im Interview mit "Spox". Demzufolge hätten er und sein bester Kumpel Sascha Geider in Dortmund die Idee gehabt, dann einfach mal nachgefragt und nach einigen vorgegebenen Lehrgängen die Franchiselizenz bekommen.

Wichtig sei für ihn und seinen Freund, dass die Filialen in der Nähe ihrer Heimat Heidelberg liegen.

Dort wurde Hofmann nämlich geboren. In Sinsheim übernahmen sie ihr erstes Restaurant, ohne Erfahrung und eröffneten es am 1. November 2016.

Es gab eine deutliche Umsatzsteigerung, weshalb die zwei Blut geleckt hatten und in Neckarsulm einen gänzlich neuen Laden eröffneten.

Ihre dritte Zweigstelle in Heidelberg ist bereits in Planung und soll Ende des Jahres fertig sein.

Hofmann geht es dabei übrigens nicht um einen zusätzlichen Verdienst, denn er muss in jeden Laden eine niedrige bis mittlere sechsstellige Summe stecken, einen Teil des Gewinns an den Mutterkonzern zahlen und hat seine Startinvestition erst nach gut sieben Jahren abgezahlt.

Es ging ihn ums das gemeinsame Abenteuer mit seinem Kumpel.

Bundesliga-Debüt für Jonas Hofmann unter Trainer Jürgen Klopp

Der damalige BVB-Coach Jürgen Klopp verhalf Jonas Hofmann (l.) 2012 zu seinem Bundesliga-Debüt.
Der damalige BVB-Coach Jürgen Klopp verhalf Jonas Hofmann (l.) 2012 zu seinem Bundesliga-Debüt.  © DPA

Auch in seiner Fußballkarriere hat der offensive Außenbahnspieler bereits einige prägende Erlebnisse gehabt.

Kurz vor seinem zwölften Geburtstag wechselte Hofmann aus der Jugend des FC Rot zur TSG 1899 Hoffenheim, wo er in der U17 und U19 Stammspieler war

Dann jedoch schloss er sich Borussia Dortmund an, wo er in der zweiten Mannschaft in der Regionalliga West spielte und dort an der Seite vom heutigen RB-Profi und deutschen Nationalspieler Marcel Halstenberg und Premier-League-Aufsteiger Mario Vrancic zum Einsatz kam.

Er war unumstrittener Stammspieler auf der rechten Offensivseite, traf in 35 Spielen zehn Mal und bereitete elf weitere Tore direkt vor.

In der kommenden Saison, 2012/13 stand er ebenso oft für die Zweite auf dem Feld, erzielte aber "nur" noch fünf Tore und gab genauso viele Vorlagen.

Dennoch durfte er am 16. Dezember 2012 sein Bundesliga-Debüt für den BVB geben - ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub Hoffenheim!

Jonas Hofmann wurde von Verletzungen aus der sportlichen Bahn geworfen

Jonas Hofmann spielt seit mittlerweile dreieinhalb Jahren bei Borussia Mönchengladbach.
Jonas Hofmann spielt seit mittlerweile dreieinhalb Jahren bei Borussia Mönchengladbach.

Der damalige Borussen-Trainer Jürgen Klopp wechselte ihn eine Minute vor Schluss für Mario Götze ein.

Es folgten zwei weitere Spiele in Deutschlands Eliteklasse, bevor er in der kommenden Saison Stammspieler war und wettbewerbsübergreifend 39 Mal (drei Tore, zehn Vorlagen) ran durfte.

2014/15 sollte seine Seuchenzeit für ihn werden: Anhaltende Knieprobleme setzten ihn monatelang außer Gefecht, weshalb er sowohl beim BVB, als auch bei seiner Leihe zum 1. FSV Mainz 05 insgesamt nur dreizehn Mal spielte.

Als er auch in folgenden Saison nur selten unter BVB-Neu-Trainer Thomas Tuchel zum Einsatz kam, wechselte er in der Winterpause für acht Millionen Euro Ablöse zu Gladbach, wo er seitdem 91 Partien absolvierte (neun Tore, 17 Vorlagen).

Dort will der frühere deutsche U21-Nationalspieler (zehn Spiele, fünf Tore) auch in der anstehenden Spielzeit wieder regelmäßig auf dem Rasen stehen und Bundesliga- und Europa-League-Luft schnuppern.

Mehr zum Thema 1. Bundesliga:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0