HSV-Youngster erstmals fürs Nationalteam berufen

Hamburg - Er hat es geschafft! Fußball-Profi Josha Vagnoman vom Hamburger SV steht erstmals im Kader der deutschen U21-Nationalmannschaft.

Josha Vagnoman jubelt über seinen ersten Treffer für den HSV in der zweiten Liga.
Josha Vagnoman jubelt über seinen ersten Treffer für den HSV in der zweiten Liga.  © Axel Heimken/dpa

Trainer Stefan Kuntz berief den 18-jährigen Abwehrspieler für das Aufgebot für die Testpartie am 10. Oktober in Spanien sowie das EM-Qualifikationsspiel am 15. Oktober in Bosnien-Herzegowina.

"Josha Vagnoman hat sich die Nominierung durch die zuletzt gezeigten Leistungen beim HSV verdient", sagte Kuntz in einer DFB-Mitteilung von Mittwoch.

Der Rechtsverteidiger rückte nach der schweren Verletzung von Jan Gyamerah ins Team. In den folgenden drei Partien stand Vagnoman jedes Mal über 90 Minuten auf dem Platz.

Bei der 4:0-Gala gegen Erzgebirge Aue erzielte der 18-Jährige seinen ersten Treffer für die Hamburger Profis. Zuvor hatte er bereits in drei Spielen für das Regionalliga-Team drei Tore erzielt.

Neben Vagnoman gehört auch Mannschaftskollege Adrian Fein, der erst im September sein Debüt für die U21 gab, zum Kader.

Zudem wurde Stürmer Lukas Hinterseer von Österreichs Nationaltrainer Franco Foda für die beiden anstehenden EM-Qualifikationsspiele gegen Israel (10. Oktober) und Slowenien (13. Oktober) nominiert.

Weitere Spieler, wie zum Beispiel Rick van Drongelen, könnten noch folgen.

Mehr zum Thema HSV:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0