Nach Hagel-Schauer: Frau (30) sichert Unfall ab und wird lebensgefährlich verletzt

Köln - Bei mehreren Unfällen auf der A44 beim zwischen Köln und Aachen gelegenen Jülich ist eine 30-jährige Frau am Mittwochnachmittag lebensgefährlich verletzt worden.

Der Rettungsdienst transportierte die schwer verletzte Frau in eine Klinik.
Der Rettungsdienst transportierte die schwer verletzte Frau in eine Klinik.  © 123RF

Wie die Kölner Polizei mitteilt, sei es zunächst auf der Autobahn nach einem Hagelschauer innerhalb weniger Minuten auf glitschiger Fahrbahn zu mehreren Unfällen gekommen.

Nach ersten Erkenntnissen habe die 30-Jährige dann versucht, die A44 zwischen den Anschlussstellen Jülich-Ost und Titz abzusichern und die anderen Autofahrer auf die Situation hinzuweisen.

Hierbei wurde sie dann aber von einem anderen Auto erfasst und durch die Wucht des Aufpralls auf die Straße geschleudert.

Dabei verletzte sich die 30-Jährige so schwer, dass sie sich in Lebensgefahr befindet. Sie wurde vom Rettungsdienst in eine Klinik gebracht. Eine weitere Person wurde bei der Unfall-Serie leicht verletzt.

Für die Dauer der Unfall-Aufnahme bleibt die A 44 in Richtung Mönchengladbach gesperrt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Köln Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0