Boxer Jürgen Brähmer hat nach Sieg hohe Ambitionen

Hamburg - Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer hat sich den Interkontinental-Titel des Box-Weltverbandes IBF im Supermittelgewicht gesichert und hofft auf eine weitere WM-Chance.

Jürgen Brähmer hat seinen Kampf in Hamburg gewonnen. (Archivbild)
Jürgen Brähmer hat seinen Kampf in Hamburg gewonnen. (Archivbild)  © Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Der 41 Jahre alte Schweriner besiegte in der Nacht zum Sonntag im Hamburger Kreuzfahrtterminal den Saarländer Jürgen Doberstein durch technischen K.o. in der siebten Runde des Box-Kampfs.

"Ich will wieder Weltmeister werden. Und das im nächsten Jahr", sagte Brähmer.

Zunächst war der elf Jahre jüngere Doberstein ein annähernd gleichwertiger Rivale.

Doch im Verlauf des Kampfes baute er ab und musste er sich der boxerischen Klasse Brähmers beugen.

Der ehemalige Weltmeister hat von nunmehr 55 Kämpfen 52 gewonnen, davon 38 durch K.o.

Im Vorprogramm des Duells verteidigte die Augsburger Weltmeisterin Tina Rupprecht ihren WBC-Titel im neu geschaffenen Minimumgewicht (47,627 Kilogramm) gegen die Spanierin Catalina Diaz nach Punkten.

Jürgen Brähmer besiegte seinen Gegner in Hamburg durch technisches K.o. (Archivbild)
Jürgen Brähmer besiegte seinen Gegner in Hamburg durch technisches K.o. (Archivbild)  © Daniel Bockwoldt/dpa

Titelfoto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Boxen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0