Jürgen Milski enthüllt die "Wahrheit" über Evelyn Burdecki

Köln - Jürgen Milski (55) entwickelt sich in diesem Jahr zu einer Art Chef-Satiriker in Sachen "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". In seinem neuen Instagram-Posting nimmt sich die kölsche Frohnatur nun das Düsseldorfer TV-Sternchen Evelyn Burdecki (30) vor.

Jürgen Milski hat jeden Menge Spaß daran, seine "Enthüllungen" aus dem Dschungelcamp zu verbreiten.
Jürgen Milski hat jeden Menge Spaß daran, seine "Enthüllungen" aus dem Dschungelcamp zu verbreiten.  © DPA

Es ist ja kein Geheimnis, dass die hübsche Blondine im Dschungelcamp hier und da ein wenig naiv und irgendwie nicht gerade wie die Allerhellste wirkt - trotz Fach-Abi und hochfliegenden Plänen.

Alles Fake, "offenbart" jetzt Jürgen Milski. Nach wochenlangen Recherchen an Gymnasien und Unis hätten er und sein Team herausgefunden: "Evelyn Burdecki hat ihr Abiturzeugnis gefälscht, um in der Medienlandschaft als dumm und naiv zu gelten!"

"Wir haben nun herausgefunden, dass Evelyn schon mit 15 Jahren als Hochbegabte an einem Elite-Gymnasium ihr Abitur mit 1,0 Notendurchschnitt absolvierte, danach an der Oxford-University studierte und später dann in Cambridge Medienwissenschaften", schreibt Null-Null-Jürgen.

Außerdem habe Evelyn als Brokerin an der Wall Street gearbeitet und das Flaschenpfand erfunden, womit sie Milliarden Euro verdient habe.

Und warum dann jetzt die Masche mit dem dummen Blondchen? Ganz einfach: Sie wollte ganz einfach ins Fernsehen und da ins RTL-Dschungelcamp.

RTL hat Evelyns echtes Abi-Zeugnis ausgebuddelt

Evelyn Burdecki gibt dem Dschungel-Telefon ein Ständchen.
Evelyn Burdecki gibt dem Dschungel-Telefon ein Ständchen.  © TVNow

"Der hochbegabten Evelyn Burdecki war vollkommen klar, dass der TV-Sender nur stark unterbelichtete Damen für dieses Format sucht und genau aus diesem Grund fälschte sie ihr Abiturzeugnis und verschwieg ihre Studiengänge", weiß Jürgen.

"Es bleibt abzuwarten, ob die Zuschauer es ihr übel nehmen, dass sie das blonde Dummchen spielt - und dass, obwohl sie über einen IQ von weit über 180 verfügt!"

Harter Tobak, den Jürgen Milski durch Recherche und Insider-Wissen - er war ja 2016 selbst Dschungel-Bewohner - da unters Volk bringt.

Auch RTL zeigt sich geschockt. "Also wirklich, Jürgen! Das wollten wir doch erst nach dem Finale verraten", kommentiert der offizielle Dschungelcamp-Kanal die "Jürgen-Leaks".

Bei all dem Fake-Spaß hat RTL übrigens tatsächlich Evelyns Fach-Abitur ausgebuddelt. Und siehe da: So übel ist das gar nicht.

Neben drei eher kläglichen Punkten (5+) in Mathe stehen da zum Beispiel acht Punkte (3) in Deutsch und sogar zwölf Punkte (2+) in Physik. Nicht schlecht.

Vielleicht liegt Jürgen mit seinen Scherzen ja gar nicht so falsch ...

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de: https: //www.rtl.de/cms/sendungen/ich-bin-ein-star.html

Mehr zum Thema Dschungelcamp:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0