Wegen kleinen Rempler: Gruppe prügelt Fahrgäste ins Krankenhaus

Kleiner Rempler, große Wirkung - Fahrgäste landen im Krankenhaus.
Kleiner Rempler, große Wirkung - Fahrgäste landen im Krankenhaus.

Berlin - Sechs Jungen und Männer im Alter von 17 und 18 Jahren haben am S-Bahnhof Plänterwald in Treptow-Köpenick einen Mann und eine Frau zusammengeschlagen.

Zuvor habe die 42-Jährige versehentlich einen Jungen aus der Gruppe angerempelt, als sie aus der S-Bahn stieg, teilte die Bundespolizei am Samstag mit.

Daraufhin sei am Freitagabend gegen 21.30 Uhr ein Streit zwischen den Jugendlichen, der Frau und ihrem 32 Jahre alten Begleiter entstanden.

Schließlich schlugen und traten die sechs auf die beiden ein und hörten auch nicht damit auf, als der Mann zu Boden ging. Erst als zwei Passanten, einer von ihnen selbst erst 17, einschritten, ließen die Angreifer ab.

Die Polizei nahm die Angreifer fest, informierte die Erziehungsberechtigten und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Feuerwehr brachte die Angegriffenen mit Verletzungen an Kopf und Hals in ein Krankenhaus.

Hinweise auf ein politisches Motiv für die Attacke gab es laut Polizei nicht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0