Schwerste Verletzungen! Junge (13) muss nach Unfall in Bischofswerda in Klinik geflogen werden

Bischofswerda - Unglück in Bischofswerda! Am Abend verunfallte ein Junge (13) mit seinem Fahrrad und wurde schwerst verletzt.

Das Fahrrad des 13-Jährigen.
Das Fahrrad des 13-Jährigen.  © Rocci Klein

Der Unfall ereignete sich laut ersten Informationen kurz nach 21 Uhr auf der Süßmilchstraße.

An der ecke zum Paul-Kegel-Weg verlor der 13-Jährige aus bisher noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über seinen Drahtesel und kracht gegen einen parkenden VW.

Der Teenager, der ohne Helm unterwegs war, erlitt schwerste Verletzungen.

Dresden: Es kostet 240.000 Euro, der Akku hält vier Stunden: Dresdner Ärzte setzen Patienten Kunstherz ein
Dresden Es kostet 240.000 Euro, der Akku hält vier Stunden: Dresdner Ärzte setzen Patienten Kunstherz ein

Anwohner, die den Knall des Aufpralls gehört hatten, eilten zum Jungen und leisteten erste Hilfe.

Ein Rettungshubschrauber brachte den 13-Jährigen in eine Klinik in Dresden.

Aufgrund des Einsatzes der Rettungskräfte war die Süßmilchstraße für etwa eine Stunde gesperrt.

Am geparkten Auto und am Fahrrad soll ein Schaden von etwa 2000 Euro entstanden sein.

Die Polizei ermittelt.

Update 11.29 Uhr

Wie die Polizei am Mittag mitteilt, verlor der Teenager auf einer abschüssigen Gefällestrecke in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrrad.

Gegen dieses geparkte Auto war der Junge geprallt.
Gegen dieses geparkte Auto war der Junge geprallt.  © Rocci Klein
Der Teenager musste mit einem Rettungshubschrauber nach Dresden geflogen werden.
Der Teenager musste mit einem Rettungshubschrauber nach Dresden geflogen werden.  © Rocci Klein

Mehr zum Thema Dresden Unfall: