Junge (15) will seine kleine Schwester verteidigen, jetzt ist er tot

Port Charlotte (USA) - In der heutigen Zeit wird mit dem Heldenbegriff sehr inflationär umgegangen. Doch was der kleine Khyler Edman für seine fünfjährige Schwester getan hat, ist wahrlich heldenhaft.

Der Täter: Ryan Clayton Cole (27).
Der Täter: Ryan Clayton Cole (27).  © Screenshot/Twitter/JenniferKveglis

Als die Beamten der Charlotte County Polizei zu ihrem Einsatz ausrückten, ahnte noch niemand von ihnen, was sie schlimmes erwarten würde.

In der Leitstelle ging am vergangenen Donnerstag gegen 16 Uhr lokaler Zeit ein Notruf ein. Der Anrufer erzählte, dass ein verletzter weißer Mann durch die Nachbarschaft läuft.

Die Beamten machten sich auf den Weg und fanden den Mann auch recht schnell. Beim Versuch ihn anzusprechen, lief er auf einmal weg.

Und schon bald war klar warum. Ein weiterer Notruf klärte die Polizei darüber auf, dass in dem Viertel jemand in ein Haus eingebrochen war.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter festnehmen. Er wurde als Ryan Clayton Cole (27) identifiziert.

Er hatte Stichverletzungen an Händen und den Seiten, weshalb er zunächst ins Krankenhaus gebracht wurde.

Die Polizei wollte unterdessen wissen, ob Cole noch in weitere Gebäude eingebrochen war und untersuchte die Wohngegend. Laut Bericht des zuständigen "Charlotte County Sheriff's Office" fand man ein Haus, bei dem die Tür offen stand.

Für die kleine Schwester opferte Khyler sein Leben

Khyler Edman (†15).
Khyler Edman (†15).  © Screenshot/GoFundMe

Was die Polizisten da fanden, war grauenvoll und zugleich die Erklärung für die Verletzungen des Einbrechers.

Im Haus lag die Leiche des 15-jährigen Khyler Edman. Sheriff Bill Prummell zu "ABC Action News":

"Der Verdächtige brach in das Haus ein und wir glauben, dass es zu einer Auseinandersetzung kam, als der Junge versuchte sein Heim und seine jüngere Schwester zu schützen."

Die 5-jährige Schwester war zum Zeitpunkt des Überfalls auch im Haus und blieb unverletzt.

Khyler hatte es heldenhaft geschafft, seine Schwester zu beschützen. Leider musste er dafür einen viel zu hohen Preis zahlen.

Cole konnte später zweifelsfrei vom zweiten Einbruchsopfer identifiziert werden.

Familie und Freunde des 15-jährigen Jungen sind entsetzt und traurig

Khlyer mit seiner Schwester (5).
Khlyer mit seiner Schwester (5).  © Screenshot/GoFundMe

Entsetzten und Trauer sind groß nach dem Tod des 15-Jährigen.

Ein Freund bezeichnete ihn bei "WINK" als Held und dass er es vermissen wird, mit ihm zusammen in die Schule zu gehen oder einfach nur gemeinsam Videospiele zu spielen. "Ich bin ein wenig wütend, dass jemand meinem Freund sowas antut, aber auch traurig zugleich."

Unterdessen gibt es auf "gofoundme" eine Spendenaktion für die Familie, bei der bis Mittwochvormittag bereits knapp 63.000 Euro zusammengekommen sind. In einem Text bitten die Eltern um Unterstützung:

"Am 26. September hat Khyler sein Leben als Held verloren, als er seine Schwester vor einem Mann schützte, der in unserer zu Hause in Port Charlotte eingebrochen ist. Bitte helft unserer Familie, ihm eine angemessene Beerdigung zu geben, er war 15 Jahre alt und verlor sein Leben durch einen sinnlosen Akt der Gewalt. Er hatte ein langes Leben vor sich, was ihm viel zu früh genommen wurde."

Ruhe in Frieden, Khyler.

Titelfoto: Screenshot/GoFundMe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0