Junge (4) büchst aus, um in den Kindergarten zu gehen, doch eine Sache hatte er dabei vergessen

Freiburg - Ein vierjähriger Junge machte sich im baden-württembergischen Weil am Rhein (Nähe Freiburg) am frühen Sonntagmorgen alleine auf den Weg in den Kindergarten.

Die Polizisten brachten den Vierjährigen wieder zu seiner Mutter. (Symbolbild)
Die Polizisten brachten den Vierjährigen wieder zu seiner Mutter. (Symbolbild)  © DPA

Die Polizei wurde am Sonntag gegen 7 Uhr verständigt, da ein vierjähriger Junge mit seinem Kuscheltier bei einer Frau klingelte, ihr aber weder seinen Namen, noch wo er herkomme verriet, teilt die Polizei mit.

Noch bevor die Polizei bei der Frau eintraf, meldete sich die Mutter des Jungen, der sich unbemerkt aus dem Haus geschlichen hatte.

Der Junge wollte offenbar am Sonntag in den Kindergarten gehen, indem es ihm so gut gefiel. Mit seinem Laufrad und Gummistiefeln machte er sich dorthin auf.

Die Polizei fuhr den Jungen mit dem Streifenwagen nach Hause, wo ihn seine Mutter empfing.

Der Junge machte sich alleine auf den Weg in den Kindergarten. (Symbolbild)
Der Junge machte sich alleine auf den Weg in den Kindergarten. (Symbolbild)  © 123RF

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0